Gigaset Elements

Business-Sicherheit mit Smart Home

14.10.2014 von Björn Lorenz

Vielen Freiberuflern und Selbstständigen sind klassische Alarmanlagen zu teuer. Mobile Sicherheitslösungen wie Gigaset Elements könnten eine Alternative sein - sofern sich das Verlustrisiko in Grenzen hält.

ca. 1:15 Min
Business-it
VG Wort Pixel
Gigaset Elements Starterkit
Gigaset Elements Starterkit
© Gigaset

Eine teure Alarmanlage stellt für viele Selbstständige und Freiberufler ein finanzielles Problem dar. Im Zuge des boomenden "Smart Home"-Marktes gibt es inzwischen Alternativen: Einfach zu montierende Lösungen, die man beim Umzug einfach mitnehmen kann. Eine dieser Lösungen kommt von der Telekom-Tochter Gigaset.

Am einfachsten ist der Einstieg mit dem Gigaset Elements Starter Kit, das neben der Basis einen Bewegungsmelder und einen Türsensor enthält. Der Bewegungsmelder lässt sich wahlweise an die Wand montieren oder auf dem mitgelieferten Fuß auf Tisch oder Fensterbank platzieren. Der Türsensor wird per Klebestreifen direkt auf der Tür befestigt.

Anfänglichen Zweifeln zum Trotz hielt die Installation im Test über Wochen ohne Ablösungserscheinungen. Gleiches gilt für den Fenstersensor, der dem Testpaket ebenfallsbeilag. Für die Installation ist eine kostenlose App erforderlich, die unter Android und aufdem iPhone läuft.

Mehr zum Thema Sicherheit

IT-Sicherheit

Mobile Enterprise und die Sicherheit

Sicherheit

Datenschutz am mobilen Arbeitsplatz

Interview

Mobile Sicherheit inkonsequent umgesetzt

Sicherheitstipps

7 simple Tipps für mehr Datensicherheit

Den Test absolvierte das System insgesamt mit Bravour. Lediglich der Türsensor verwechselte anfangs die Zustände offen und geschlossen. Der Nutzwert des Pakets liegt vor allem darin, dass sich Anwender unterwegs über den Sicherheitsstatus des Büros informieren können. Darüber hinaus versendet Gigaset Elements Push-Mitteilungen, wenn Bewegungen registriert, Türen geöffnet oder Betriebsstörungen gemeldet werden. Per Kurzwahl kann dann aus der Ferne Hilfe gerufen werden.

Der Nachteil des Systems: Einbrüche lassen sich dadurch nicht verhindern. Die optionale Sirene und der heiße Draht zum Sicherheitsdienst Securitas erhöhen das Sicherheitsniveau. Dennoch ist Gigaset Elements kein Ersatz, sondern eher eine Ergänzung zum anderen Sicherheitsmaßnahmen.

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell B1165NFW

Dell

Multifunktionsgerät B1165NFW im Test

Wir haben das Multifunktionsgerät B1165NFW von Dell im Test. Dieses Gerät zeichnet sich durch seine vier Funktionen, wie Druck, Laser, Scan und Fax…

Blackberry Q10

Test

Blackberry Q10

Während Smartphones mit immer größeren Displays das Rennen um die Gunst der Kunden machen, setzt Blackberry mit dem Q10 auf einen 3,1 Zoll kleinen…

InFocus BigTouch

XXXL-All-In-One-PC

InFocus BigTouch im Test

Für die meisten Heimanwender ist der BigTouch sicher zu groß und zu teuer. Er dürfte seinen Einsatz eher im professionellen Bereich finden.

Wacom Cintiq 13HD im Test

Grafiktablet

Wacom Cintiq 13HD im Test

Das Grafik-Tablet von Wacom hat ein Display mit 13 Zoll mit Full-HD-Auflösung und arbeitet drucksensitiv mit 2048 Stufen.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon

14-Zoll-Business-Ultrabook

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test

Mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm ist das ThinkPad X1 Carbon für ein 14-Zoll-Notebook (36 cm) ein ausgesprochenes Leichtgewicht.