HP, Samsung, Kyocera & Co.

Samsung ProXpress C3060FR – mit XOA-Plattform für eigene Workflows​

Samsung ProXpress C3060FR

© Samsung

Samsung ProXpress C3060FR

Pro

  • Viele Funktionen
  • Sehr gute Druck- und Kopierqualität
  • Einfach zu bedienen
  • Günstig

Contra

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut

Mit Duplex-Druck und Zweiseiten-Scan über das ADF (RADF) bietet das neue Farb- Multi-Gerät von Samsung viele Optionen für die Dokumentenverarbeitung und das papiersparende Drucken. Über die XOAWebplattform lassen sich Verarbeitungsfunktionen ergänzen. XOA-Web ist eine Plattform, die auf standardmäßigen Web- Technologien wie HTTP, REST, JSON und XML basiert. Sie können so mit Ihrem Gerät auf alle Lösungen zugreifen, die auf einem vom eigentlichen Drucker getrennten XOAServer laufen, und deren Vorteile bei Bedarf für die gesamte kompatible Druckerflotte in einer Firma nutzen.

Die Druckeinheit lieferte im Standardmodus bis zu 31 Seiten pro Minute, eine Seite mehr als vom Hersteller avanciert. Die Farb- und Textdrucke sind von hoher Qualität, was man auch von den Farb- und Textkopien sagen kann. Die Bedienung per PC oder direkt am Gerät über die Funktionstasten beziehungsweise das farbige Touchdisplay ist einfach und selbsterklärend. Das mitgelieferte Add-on für die OCR-Texterkennung liefert bearbeitbare Kopien, an denen man allerdings noch etwas Hand hinsichtlich einiger Fehlinterpretationen anlegen muss. Ein WLAN/NFCModul oder zusätzliche Papierkassetten lassen sich optional ergänzen. 

Die Folgekosten beim Samsung sind erfreulich niedrig. Nutzt man die größtmögliche Tonerbefüllung für 8.000 Schwarzweißseiten und 5.000 Farbseiten kommt man mit den von Samsung angegebenen Tonerpreisen auf 1,4 Cent pro Textseite sowie 2 Cent für eine Farbseite (getestet mit PCM-eigenen Vorlagen sowie dem Standard-Grauert-Brief). Im Ruhemodus verbraucht das Gerät etwa 1,8 Watt und im ausgeschalteten Zustand (nicht direkt vom Strom getrennt) circa 0,1 Watt zur Aufrechterhaltung der Bereitschaft für Faxeingänge. Die Stromkosten betragen für 7.200 Ausdrucke etwa 9 Euro. Rechnet man noch die Kosten für Standby- und Ruhe-Modi hinzu, beträgt der Aufwand für die Stromkosten etwa 30 Euro pro Jahr. 

Über ein Web-Interface lassen sich alle grundlegenden Druckereinstellungen vom Administrator vorgeben. Natürlich kann man über die Drucksoftware am Arbeitsplatz oder direkt am Drucker eigene Einstellungen vornehmen. Diese springen nach Abarbeitung des Druckauftrags wieder auf die grundlegenden Einstellungen zurück.

Fazit

Das Samsung ProXpress C3060FR​ ist eine sparsame und ausbaufähige Zentrale für eine kleine Arbeitsgruppe. Das Modell arbeitet im Text- und Farbmodus schnell und sauber.​

Samsung ProXpress C3060FR: Test-Ergebnisse

  • ​Geschwindigkeit: 25/30 Punkte
  • Qualität: 23/25 Punkte
  • Ausstattung: 24/25 Punkte
  • Verbrauchskosten: 6/8 Punkte
  • Installation/Bedienung: 12/12 Punkte
  • Gesamtwertung: 90/100 Punkte

Mehr zum Thema

Drucken und sparen mit Document Solutions
Ade Print-Server

Stehen die Druckserver auf dem Abstellgleis? Nicht wenige IT-Experten prophezeien den Administratoren eine künftig Print-Server-freie…
Xerox Workcentre 6515DNI
Drucker

88,0%
Heutzutage sollte man auch als kleine Firma seinem Dokumenten-Workflow Farbe gönnen. Mit dem Xerox Workcentre 6515DNI…
OKI MC573DN
Multifunktionsdrucker

88,0%
Ob Visitenkarten oder meterlanges Werbebanner - das Farblaser-Multifunktionsgerät OKI MC573DN ist sehr flexibel. Wir…
Office-Farblaser-Multifunktionsgeräte
Kyocera vs. Lexmark, OKI und Xerox

Smarte Business-Drucker: Dieses Mal haben wir uns vier Einstiegsmodelle der Oberklasse ins Labor geholt. Keines der modernen Schwergewichte…
378569083 Shutterstock CMYK Tinte Drucker Farben Druckerpatrone
4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?