Ade Print-Server

Standards für Windows und Linux

15.2.2016 von Thomas Bär und Frank-Michael Schlede

ca. 1:00 Min
Business-it
VG Wort Pixel
  1. Moderne Drucksysteme: Lösungen von Google, Apple und Co.
  2. Google Cloud Print: Der Wolkendrucker
  3. Apple AirPrint: Einfaches Drucksystem
  4. Standards für Windows und Linux

In Bezug auf die Druck-Architekturen der gängigen Betriebssysteme gibt es kaum Neuerungen. CUPS für Unix und Linux wird weiterhin unter der Regentschaft von Michael Sweet von und für Apple entwickelt. Hinsichtlich neuer Funktionalitäten im Bereich "Drucken" hat Microsoft für den Windows Server 2016 nichts Explizites publiziert. Die Drucksysteme der klassischen PC/Server-Betriebssysteme sind robust, leistungsstark und ausgereift. Rund um diese seit Jahren optimierten Lösungen tummeln sich eine Vielzahl von Spezial-Software-Anbietern mit Lösungen zur Verrechnung, Verschlüsselung oder Verteilung.

MyEpson Portal Drucksystem
Druckhersteller, hier Epson, bieten ebenfalls Cloud-Druckdienste. Besonders kleinere Unternehmen mit geringeren Sicherheitsanforderungen können von solchen Diensten durchaus profitieren.
© MyEpson

Die Druckerhersteller bauen indes, neben der Google-Anbindung, ihre eigenen Cloud-Plattformen auf und bieten ihren Kunden weiterführende Services. Epson zum Beispiel bietet die Möglichkeit, die zum Ausdruck anstehenden Dokumente einfach per E-Mail-Anhang an eine personifizierte Mail-Adresse zu schicken. Dort interpretiert ein Cloud-Dienst die Anhänge und schickt sie an einen definierten, über das Internet erreichbaren Druck. Spezial-Druckertreiber erlauben den direkten Ausdruck - ohne den Umweg per E-Mail.

Für IT-Verantwortliche und Administratoren sind dies wichtige und spannende Entwicklungen, um Bring Your Own Device (BYOD), CYOD (Choose Your Own Device) oder COPE (Corporate-Owned, Personally Enabled) umzusetzen zu können. Mit Blick auf die Sicherheit und Betreuung von Druckern im Unternehmen wird der typische Printserver noch viele Jahre in den Firmen seine Dienste leisten dürfen.

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Trendthema Social Business

Zeit, die Silos zu verlassen

Technischer Fortschritt: Neue Anforderungen für IT-Berufe

Der technische Fortschritt macht es nötig, neue Anforderungen für IT-Berufe zu erstellen. Es sit Zeit, die Silos zu verlassen.

OKI MC573DN

Multifunktionsdrucker

OKI MC573DN im Test: Vielseitiges Farbtalent

88,0%

Ob Visitenkarten oder meterlanges Werbebanner - das Farblaser-Multifunktionsgerät OKI MC573DN ist sehr flexibel. Wir haben den Drucker im Test.

buntes Zebra

HP, Samsung, Kyocera & Co.

Farblaser-Multifunktionsgeräte Test 2017: Fünf Drucker im…

Farblaser-Multifunktionsgeräte fehlen in kaum einem Büro. Wir haben in unserem Vergleich fünf aktuelle Drucker für Sie im Test geprüft.

Office-Farblaser-Multifunktionsgeräte

Kyocera vs. Lexmark, OKI und Xerox

Farblaserdrucker-Test: Profi-Multifunktionsgeräte im…

Smarte Business-Drucker: Dieses Mal haben wir uns vier Einstiegsmodelle der Oberklasse ins Labor geholt. Keines der modernen Schwergewichte…

378569083 Shutterstock CMYK Tinte Drucker Farben Druckerpatrone

4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Multifunktionsdrucker Test 2018: Tintenstrahler im Vergleich

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?