Vergleichstest

Canon iSensys MF-8080CW im Test

Canon MF-8080CW

© Hersteller/Archiv

Canon MF-8080CW; [ 74 ]gut

Der Canon iSensys MF-8080CW lässt sich in weniger als zehn Minuten installieren. Das liegt aber auch daran, dass dem Gerät keine OCR-Software beigefügt ist. Beim Handbuch auf CD hätten wir uns ein wenig mehr Bebilderung gewünscht.

Pro

  • Sehr gute Druck- und Scanqualität
  • Geringer Stromverbrauch

Contra

  • Relativ Laut
  • Langsame Druckgeschwindigkeit

Das Schubladen-Kartuschen-System, das man von HP kennt, ist einfach zu bedienen. Der Austausch der abgeschlossenen Toner, die Tonerbox und Fotoleittrommel enthalten, gelingt sauber und ohne den Kontakt zu Tonerstaub. Beim Drucken und Scannen gibt der Canon relativ laute Geräusche von sich. Als ausgewiesener 8-bzw. 12-Seiter ist er nominal der langsamste Drucker in diesem Vergleichstest.

© Hersteller/Archiv

Diverse Hersteller, wie Canon und HP, versäumen es ihre CDs an OS-Aktualisierungen anzupassen. Wer ein Windows 7 mit 64-Bit betreibt, muss die Treiber aus dem Netz laden, falls es sie dort gibt.

Allerdings wäre das kein Grund in der Disziplin "first-page-out" auch das Schlusslicht zu bilden. Mit knapp 26 Sekunden benötigt der Canon länger als alle anderen Testkandidaten.

Canon macht hier ein großes Zugeständnis an den Stromverbrauch. Das Gerät verzichtet praktisch völlig auf Nachheizphasen, fällt schnell in den Schlafmodus und erzielt damit die geringsten Jahresstromkosten von rund 18 Euro. Aber, dafür muss man eben länger auf die erste Druckseite warten. Ein zweiseitiger Brief benötigt nur rund sechs Sekunden mehr als der Musterbrief.

© Hersteller/Archiv

Die Kurven zeigen den Strombedarf für den Ausdruck eines zweiseitigen Dokumentes. Wir regeln das Nachheizen auf fünf Minuten herunter, wenn möglich. Diese Messung dient als Grundlage für die Berechnung der Jahresstromkosten.

Bei der Druck- und Scanqualität erzielt der Canon ein sehr gutes Ergebnis. Neben dem geringen Stromverbrauch ist dies seine zweite große Stärke. Etwas seltsam ist allerdings, dass ein Druckabbruch nicht sofort erfolgt, sondern erst eine Bestätigung benötigt. Briefumschläge und Etiketten druckt der Canon über die Einzelblattzufuhr sauber und ohne Knitter.

Test: WLAN-Multifunktionsgeräte

Mit USB-Sticks versteht er sich auch; er scannt PDF-Dokument und Fotos im JPEG- und TIFF-Format auf diese. Der MF-8080CW wurde in puncto Anschlüsse mit WLAN, Netzwerk und USB sehr gut ausgerüstet. Neben einigen Tools legt Canon den Presto PageMagager ins Paket, eine OCR-Software muss man zusätzlich kalkulieren.

Mehr zum Thema

Kaufberatung

Tinte, Toner oder Gel? Wir vergleichen gängige Druckerarten und zeigen Ihnen anhand von praxisorientierten Beispielen, welche Druckmethode sich am…
Wireless Keyboards

Wir haben klassische und außergewöhnliche Wireless Keyboards für Sie gesucht. Diese kabellosen Tastaturen ersparen Ihnen den nervigen Kabelsalat.
Kaufberatung Laptops

Notebooks für unterwegs sollten idealerweise leicht, kompakt und mit langer Akkulaufzeit ausgestattet sein. Intel hat dafür die Klasse der Ultrabooks…
Vor- und Nachteile von Druckern

Bekommt der Laserdrucker im Büro nun Konkurrenz durch moderne Tintenstrahldrucker? Wir beleuchten Vor- und Nachteile aktueller Bürodrucker und geben…
Technologievergleich

Erst der richtige Server haucht dem eigenen kleinen Netzwerk Leben ein. Die geeignete Lösung muss weder teuer, noch aufwendig sein.