Vergleichstest

Samsung C49J890: 49-Zoll-Display zum Budget-Preis

Samsung C49J890

© Josef Bleier

Samsung C49J890 im Vergleich

Hier der Nominiertungstext von Samsung für den Business-Monitor C49J890:

Mit dem CJ890 wird Büroarbeit deutlich komfortabler: Der gewölbte 49-Zoll-Monitor ersetzt zwei kleinere Bildschirme und ermöglicht so ein nahtloses Arbeiten ohne Ränder. Über den integrierten KVM-Switch lassen sich zwei verschiedene Geräte zugleich anschließen und über dieselbe Maus und Tastatur ansteuern. 

Der CJ890 verfügt über zwei USB-Typ-C-Anschlüsse, was eine bequeme Übertragung von Strom, Daten und Bildsignalen mit nur einer Kabelverbindung möglich macht.

Und so schnitt der Business-Monitor Samsung C49J890 in unserem Test ab:

Ein Seitenverhältnis von 32:9, eine Bilddiagonale von 49 Zoll und eine Breite von 1,2 Metern – mit einem Standard-Monitor hat der Samsung C49J890 nicht mehr viel gemeinsam und kann damit dem ebenfalls 49 Zoll großen Dell UltraSharp U4919DW die Hand reichen. Allerdings nicht beim Preis, denn mit 780 Euro ist der Samsung über 500 Euro preiswerter. 

„Mit dem CJ890 wird Büroarbeit deutlich komfortabler“, sagt Samsung über seinen Business-Boliden und bezieht sich damit auf dessen Multitasking-Fähigkeiten, denn zwei kleinere Monitore kann der C49J890 locker ersetzen. 

Sein 3.840 x 1.080 Pixel auflösendes VA-Panel lässt sich mittig in zwei 16:9-Screens unterteilen und auf jeder Bildhälfte eine Signalquelle (HDMi, DisplayPort oder USB-C) in Full-HD darstellen.

Samsung C49J890

© Josef Bleier

Durchblick garantiert: Das fast 1,2 Meter breite Bild des Samsung C49J890 wirkt durch seine 1800R-Wölbung stets übersichtlich.

Für noch mehr Multitasking sorgt ein integrierter KVM-Switch, der es Anwendern erlaubt, zwei am Samsung angeschlossene PCs oder Notebooks mit nur einer Tastatur und Maus zu bedienen. Das umschalten zwischen beiden Geräten erfolgt bequem per OSD- Schnelltaste. 

Damit der Überblick trotz Riesen-Bildfläche nicht verloren geht, holt der C49J890 die Displayränder mittels 1800R-Wölbung näher an den Betrachter heran und kombinierte das im Test mit guter Bildqualität und Ausstattung. 

Dazu gehören zum Beispiel eine Bildwiederholrate von 144 Hz und zwei USB-C-Ports, über die sich mobile Geräte mit bis zu 95 Watt aufladen lassen.

[Testsiegel] PC Magazin Note Gut

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: gut (83 Punkte)

Fazit: Samsung C49J890

Trotz imposanter 49-Zoll-Diagonale günstiger Business-Monitor mit guter Ausstattung, u.a. einem KVM-Switch.

Testurteil PC-Magazin: gut (83 Punkte); Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

Notebooks zufriedenste Kunden
HP vor Apple und Dell

Wie steht es um die Kundenzufriedenheit bei Notebooks? Unser Kundenbarometer 2017 liefert Ergebnisse, die bei einem Hersteller überraschen.
10-Bit-Monitore im Test
Profi-Bildschirme

Für den Monitor-Test 2018 haben wir uns fünf Modelle mit 4K und 10 Bit ins Labor geholt. Wie schneiden Bildschirme von AOC, LG, Samsung und Co. ab.
Business Monitore im Vergleichstest
Curved-Ultrawide-Format

Curved, Ultrawide und 34 Zoll: Wir haben Business-Monitore im XXL-Format im Test. In unserem Vergleich treten LG, Acer, Samsung, Dell, HP und NEC an.
Gaming-Monitore im Test 2019
WQHD-Displays

In unserem Gaming-Monitor-Test 2019 stellen sich neun 27-Zoll-Bildschirme von Asus über MSI bis hin zu Samsung und Viewsonic. Welcher Gaming-Monitor…
Philips, Samsung & Co.: 5 DTP-Monitore im Vergleich
Farbkalibrierte Monitore

Hobby-Fotografen und Bildbearbeitungs-Profis brauchen farbkalibrierte Bildschirme. Wir haben 5 DTP-Monitore im Vergleichstest.