Business-Monitor

BenQ PhotoVue SW270C im Test: Günstiger Grafik-Profi

Benq hat den PhotoVue SW270C für ambitionierte Fotografen und Grafiker entwickelt. Wie gut der Monitor im Labor abschneidet, zeigt unser Test.

© Josef Bleier


Pro

  • sehr gute Bildqualität
  • Blendschutz wird mitgeliefert
  • 10-Bit-Farbtiefe, HDR10, 16 Bit 3D-LUT

Contra

  • kein Pivot

Fazit

PC Magazin Testergebnis: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut

Der PhotoVue SW270C reichtet sich an Fotografen und Grafiker. Deutlich macht das der 27-Zöller schon von außen: Die mitgelieferte Lichtschutzhaube lässt sich mit wenigen Handgriffen am Rahmen montieren und minimiert dann Spiegelungen des Umgebungslichtes auf dem IPS-Display.  

Seinen Profi-Anspruch unterstreicht der WQHD-Monitor durch 10-Bit-Farbtiefe, die Unterstützung von HDR10 und eine 16 Bit starke 3D-LUT (Look-Up-Tabelle), über die sich feinste Farbtöne differenzieren lassen. 

BenQ PhotoVue SW270C im Test: Exakte Farben

Der SW270C ist Calman- und Pantone-zertifiziert, kann akkurate Farben, also nachweislich gemäß beider Industriestandards darstellen. Zu seinen Talenten gehört auch eine Hardware-Kalibrierung. Damit lassen sich die Farben und Graustufen des Monitors jederzeit neu auf Idealwerte trimmen, welche dann direkt in die 3D-LUT geschrieben werden. Die Kalibrierung setzt ein kompatibles Colorimeter wie das ­Datacolor Spyder 4 oder das X-Rite i1 Pro voraus. Durchgeführt wird sie mit dem Tool Palette Master Element, das Benq auf seiner Webseite zum Download anbietet.

© Josef Bleier

Die Lichtschutzhaube des SW270C reduziert Spiegelungen des Umgebungslichtes auf dem Display.

Im Test mussten wir jedoch nicht zur Software greifen, denn der SW270C war werkseitig bereits hervorragend kalibriert. Mit Delta-E-Werten nahe 1 erreichte der Benq praktisch Studioqualität bei der Farbwiedergabe und verteilte seine Helligkeit von durchschnittlich 249 cd/m² sehr gleichmäßig über die Bildfläche, auch wenn Leuchtstärke und Konstrast ruhig noch eine Spur höher hätten ausfallen dürfen. Wie vom Hersteller versprochen, konnte der Monitor den sRGB- und den AdobeRGB-Farbraum vollständig abdecken – Voraussetzung für das farbverbindliche Arbeiten im Profi-Bereich. 

Mit 2x HDMI, DisplayPort, USB-C, einem USB-3.1-Hub und einem SD-Kartenleser fährt der Benq eine starke Ausstattung auf. Dazu kommt als nette Beigabe der Hotkey Puck, eine kabelgebundenene OSD-Fernbedienung mit Steuerkreuz und Schnellwahltasten. Abgerundet wird das Gesamtpaket von 3 Jahren Garantie.

BenQ PhotoVue SW270C im Test: Fazit

Gemessen an der sehr guten Bildqualität und Ausstattung ist der Kaufpreis des Benq SW270C sehr fair. Zu seinen Highlights gehören eine Hardware-Kalibrierung und eine 16-Bit-LUT.

BenQ PhotoVue SW270C: Weitere Details

  • Display: 27 Zoll (68,6 cm) 
  • Auflösung: 2560 x 1440 Pixel
  • Helligkeit mittel/maximal: 249/258 cd/m²
  • In-Bild-Kontrast: 763:1
  • Abweichung Gamma/Farbtemperatur: 4,2/1,1 Prozent
  • Typischer Stromverbrauch: 48 Watt (Standby 0,2 W)

© WEKA

Der BenQ PhotoVue SW270C schnitt im Test mit "sehr gut" ab. Nachzulesen auch in der gedruckten Ausgabe des PC Magazins 4/2020.

Mehr zum Thema

Business Monitor

90,0%
Mit dem FlexScan EV2785-BK bietet Eizo einen 27 Zoll Monitor mit 4K-UHD-Auflösung an. Ob man von der hohen Pixeldichte…
Business Monitor

87,0%
Mit dem P3418HW wendet sich Dell ganz klar an Business-Kunden. Wir haben den XXL-Monitor im Test genau unter die Lupe…
Amazon-Angebot

Der Samsung C32HG70 schnitt in unserem Test gut ab. Aktuell gibt es den Curved-­Monitor für Gamer bei Amazon im Angebot - zum verlockenden Preis.
Business-Monitor

80,0%
Der Acer ProDesigner PE320QK will ein Profi-Display für Kreative sein. Ob der PE320QK auch im Labor überzeugt, zeigt…
Business-Monitor

83,0%
Der Philips P-Line 499P9H ist ein Monitor-Multitalent in XXL-Größe. Wir hatten den Monitor im Test und verraten, für wen…