Mitarbeiter-Beurteilungen

Entscheidend ist, was am Ende raus kommt

14.7.2016 von Redaktion pcmagazin

ca. 1:20 Min
Business-it
VG Wort Pixel
  1. Arbeitszeugnisse per Generator erstellen: Darauf müssen Unternehmen achten
  2. Entscheidend ist, was am Ende raus kommt
  3. Fazit
Arbeitszeugnis - Büro Meeting (Symbolbild)
Arbeitszeugnis - Büro Meeting (Symbolbild)
© contrastwerkstatt - fotolia.com

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland hat Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Seit der Einführung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) im Januar 1900 ist dieser Anspruch sogar rechtlich verankert. Doch bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen müssen zahlreiche Regeln und Vorschriften beachtet werden. Die Praxis hat gezeigt, dass qualitativ minderwertige Arbeitszeugnisse meist mehr Konfliktpotenzial bergen als ausstehende Lohnzahlungen.

Beschwerden über das Zeugnis oder gar Klagen sind nicht nur ärgerlich und kosten Zeit und Geld - sie gefährden die Reputation der Arbeitgebermarke. Daher ist es wichtig, dass der Zeugnis-Generator über mehrere tausend, von Fachanwälten für Arbeitsrecht geprüfte, laufend aktualisierte Textbausteine verfügt. Schließlich müssen Arbeitszeugnisse neben der juristisch einwandfreien Formulierung auch die Tätigkeit des jeweiligen Arbeitnehmers detailliert beschreiben.

Vor allem aber müssen sie die Wertschätzung für den Mitarbeiter zum Ausdruck bringen. Dazu sollte die Software die einzelnen Textmodule automatisch aufeinander abstimmen können, um einen guten Lesefluss ohne Redundanzen sicherzustellen. Zudem sollte es möglich sein, individuelle Bewertungen in das Zeugnis einzubauen.

Im Idealfall müssen Personaler den Mitarbeiter nur noch per Mausklick auf einer vorher festgelegten Punkteskala bewerten und Filterkriterien für dessen fachliche Kompetenz auswählen. Mit der richtigen Lösung, erfolgt die Ausgabe des Zeugnisses dann automatisch im Corporate Design des Unternehmens.

Auswahlkriterien für die Implementierung eines Zeugnis-Generators

  • Nahtlose Integration in bestehende HR- und ERP-Systeme
  • Intuitive Bedienoberfläche
  • Zahlreiche Textbausteine für individuelle Beurteilungen
  • Regelmäßige Aktualisierung der Textbausteine
  • Auf gültiger deutscher Arbeitsrechtsprechung beruhend
  • Fortlaufende juristische Betreuung der rechtlich relevanten Textbausteine
  • Flexibilität durch Auswahl von Cloud oder On premise Lösung
  • Modular aufgebaute Software, die sich bei Bedarf erweitern lässt
Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Unternehmens-Management via Cloud

Anzeige Flexibel in der Cloud

lexoffice: Mit einem Login ihr ganzes Konto im Blick

Die Cloud-Buchhaltung lexoffice bietet eine flexible Lösung für Ihr Büro. Ein Login reicht und Sie können sofort loslegen - wie das geht, erfahren Sie…

Haufe Fremdpersonal Manager

Software im Personalwesen

Haufe Fremdpersonal Manager im Test

94,0%

Der Haufe Fremdpersonal Manager ist ein Nachschlagewerk mit Recherchefunktion, das Arbeitshilfen und Fachliteratur mitbringt. Wir haben die Software…

Antivirus-Test 2018 KMU

Business-Sicherheits-Suiten

Antivirus-Test 2018 KMU: Der beste Virenscanner für…

In unserem Antivirus-Test 2018 für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verraten wir, welche Produkte am besten für Ihre Business-Sicherheit geeignet…

Lexware fehlzeiten 2018

Betrieblicher Urlaubsplaner

Lexware Fehlzeiten 2018 im Test

94,0%

Personelle Engpässe sind passé - lassen Sie Lexware Fehlzeiten 2018 die Planung übernehmen. Wir haben Test zur praktischen Unternehmens-Software.

lexware-hausverwalter-2020plus_box-3d

Kaufmännische Software

Lexware hausverwalter 2020 plus im Test

94,0%

Die neue Version hausverwalter 2020 plus von Lexware wurde gegenüber der Vorversion wieder mit einigen neuen Funktionen aufgewertet. Hier unser Test.