Unternehmensrecht

Anzeige gegen den Arbeitsgeber kann zu Kündigung führen

18.6.2012 von Business & IT

Ein Arbeitsverhältnis kann aufgelöst werden, wenn der Arbeitgeber in der Berufung darlegt, dass ein Arbeitnehmer ihn bei einer Behörde angezeigt hat.

ca. 0:55 Min
Business-it
Anzeige gegen den Arbeitsgeber kann zu Kündigung führen
Anzeige gegen den Arbeitsgeber kann zu Kündigung führen
© Archiv

Einem Vertriebsingenieur in Kurzarbeit stellte sein Arbeitgeber vergeblich einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung in Aussicht. Dann kündigte er ihm, nachdem zwei Arbeitskollegen erklärt hatten, sie könnten nicht mehr mit dem Ingenieur zusammenarbeiten.Letzterer klagte mit Erfolg gegen die Kündigung. Das Arbeitsgericht bemängelte, dass der Arbeitgeber nicht dargelegt habe, mit welchen Maßnahmen er die Drucksituation zwischen den Arbeitskollegen habe lösen wollen.In der Berufung berief sich der Arbeitgeber auf neue Tatsachen und beantragte, das  Arbeitsverhältnis gegen Zahlung einer Abfindung aufzulösen. Der Ingenieur habe, nachdem Kurzarbeit angeordnet war, der Bundesagentur für Arbeit schriftlich mitgeteilt, der Arbeitgeber missbrauche die Kurzarbeitsleistungen systematisch als Zusatzgeschäft. Die Agentur erstattete  daraufhin eine Strafanzeige gegen den Arbeitgeber.

Das Landesarbeitsgericht gab dem Antrag statt.  Der Ingenieur hätte seine Vorwürfe zunächst gegenüber seinem Arbeitgeber erheben und sich um Klärung bemühen müssen. Eine weitere Zusammenarbeit sei Letzterem nicht zuzumuten, wenn der  Arbeitnehmer gegenüber einer Behörde Tatsachen behaupte, die zu strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Arbeitgeber führen.Landesarbeitsgericht Kiel (2 Sa 331/11)

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Kein

Unternehmensrecht

Kein "Wohlfühl-Anspruch" im Büro

Wer gemobbt wird, muss vor Gericht die entsprechenden Tatsachen darlegen und beweisen, dass er Opfer einer systematischen verletzenden Behandlung…

Strafverfahren darf nicht verschwiegen werden

Unternehmensrecht

Strafverfahren darf nicht verschwiegen werden

Ein Chefarzt ist verpflichtet, seinem Arbeitgeber ein Strafverfahren wegen eines Behandlungsfehlers mitzuteilen.

EU-Richtlinien gehen zu Lasten des Handels

Schrott-Handel

EU-Richtlinien gehen zu Lasten des Handels

Die Richtlinie für Elektro- und Elektronik-Altgeräte reduziert den bürokratischen Aufwand beim EU-weiten Verkauf und erschwert den illegalen Export…

image.jpg

Verhaltensökonomie

Wie der Alltag unser Handeln beeinflusst

Permanent wird versucht, unser Handeln zu beeinflussen. Selbst unser Gehirn spielt uns ständig Streiche - und meist bekommt unser Bewusstsein das gar…

WSW-Unternehmensgruppe

Papier zu den Akten

Mobile Datenerfassung bei WSW Energie & Wasser AG

Die Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG organisiert die Wartung und Reparatur ihrer Gas-, Wasser- und Fernwärmenetze papierlos.