Business-Monitor

Acer Pro Designer PE320QK im Test

Der Acer ProDesigner PE320QK will ein Profi-Display für Kreative sein. Ob der PE320QK auch im Labor überzeugt, zeigt unser Test.

PE320QK

© Josef Bleier

Die dreiteilige, leicht per Schraubendreher montierbare Blende hilft beim konzentrierten Arbeiten.​

Jetzt kaufen
EUR 799,00

Pro

  • 4K-Auflösung mit HDR10
  • höhenverstellbar
  • kalibriert für sRGB-Farbraum
  • USB-C Hub

Contra

  • kein Ultra HD Premium

Fazit

PC-Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut
80,0%

Der 31,5 Zoll große Business-Monitor Acer ProDesigner PE320QK bringt es auf eine UHD- beziehungsweise 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, die er über DisplayPort 1.2 und HDMI 2.0 jeweils mit 60 Hz zeigt. Gelungen ist das fast rahmenlose Design. Zudem ist das Anbringen einer Blende möglich, was unerwünschte Spiegelungen deutlich reduziert. Höhenverstellbar ist der Bildschirm des ProDesigners natürlich auch. Zweimal HDMI 2.0, einmal DisplayPort 1.2 sowie 1x USB-C stehen als Anschlüsse bereit.

Werksseitig hat Acer den PE320QK für den sRGB-Farbraum kalibriert, was sich im Test als klarer Vorteil für Anwender herausstellte: Weil die Farbtemperatur (6.594 K) sowie die Farb- und Graustufenwiedergabe im sRGB-Bildmodus nahezu perfekt getroffen waren, konnten wir den Acer dort ohne jede weitere Konfiguration für die Bild- und Videobearbeitung einsetzen.


Hängt der PE320QK an einem Windows-10-PC ab OS-Version 1709, kann er durch seine 10-Bit-Farbtiefe auch HDR10-Bildmaterial darstellen. Dazu dient dem Acer der HDR-Bildmodus, der den DCI-P3-Farbraum zu über 90 Prozent abdeckt.  Dazu  kommt bei jedem Bildmodus (Rec.709 ist der dritte) ein 6-Achsen-Farbmanagement – ideal zur Erstellung von Druckvorlagen.

"Echtes" HDR nach den UHD-Premium-Spezifikationen beherrscht der Monitor jedoch nicht. Zum einen, weil seine Leuchtstärke mit 307 cd/m² zwar locker für helle Büroräume ausreicht, aber weit unter den verlangten 1.000 cd/m² liegt. Zum anderen erzielt er ein für IPS-Panels sehr gutes Kontrastverhältnis von 1.617:1, verfehlt damit den UHD-Zielwert von 20.000:1 aber deutlich. Für die Farbkorrektur von HDR-Inhalten eignet sich der Acer jedoch sehr gut.

Fazit: Acer Pro Designer PE320QK im Test

Features wie die 4K-Auflösung, der HDR10-Support und die brillante sRGB-Darstellung machen den Acer PE320QK zur klaren Empfehlung für Kreative und rechtfertigen den hohen Kaufpreis.

Acer Pro Designer PE320QK Details

  • ​Display: 31,5 Zoll/3840 x 2160 Pixel
  • Maximale Helligkeit: 307 cd/m²
  • In-Bild-Kontrast: 1617:1
  • Abweichung Gamma/Farbtemperatur.: 2,4/1,5 Prozent
  • Typ. Stromverbrauch: 50 Watt (Standby 0,5 W)

Mehr zum Thema

Eizo FlexScan EV2785-BK
Business Monitor

90,0%
Mit dem FlexScan EV2785-BK bietet Eizo einen 27 Zoll Monitor mit 4K-UHD-Auflösung an. Ob man von der hohen Pixeldichte…
Dell P3418HW: Günstiger Business-Monitor
Business Monitor

87,0%
Mit dem P3418HW wendet sich Dell ganz klar an Business-Kunden. Wir haben den XXL-Monitor im Test genau unter die Lupe…
reiner-sct-terminal-3_an-wand-montiert
Arbeitszeiterfassung

94,0%
Mit dem Reiner SCT Terminal 3 lassen sich Arbeitszeiterfassung und Zutrittskontrollen vereinfachen. Wir haben das…
Samsung C32HG70
Amazon Herbst-Angebot-Woche

81,0%
Der Samsung C32HG70 schnitt in unserem Test gut ab. Heute gibt es den Curved-­Monitor für Gamer bei Amazon im…
lg-34uc99-w_produktbild
Business-Monitor

78,0%
Wir haben den Curved-Monitor LG 34UC99-W im Test. Die Testergebnisse empfehlen ihn für den Einsatz im…