Profi-Bildschirme

4K-Monitor mit 10 Bit: AOC U3277PWQU im Test

8.3.2018 von Manuel Masiero

ca. 1:15 Min
Business-it
VG Wort Pixel
  1. 4K-Monitor im Test: 5 Modelle mit 10 Bit im Vergleich
  2. 4K-Monitor mit 10 Bit: AOC U3277PWQU im Test
  3. 4K-Monitor mit 10 Bit: Benq PD3200U im Test
  4. 4K-Monitor mit 10 Bit: LG 32UD89-W im Test
  5. 4K-Monitor mit 10 Bit: Philips 328P6VJEB im Test
  6. 4K-Monitor mit 10 Bit: Samsung U32H850 im Test
  7. 4K-Monitor mit 10 Bit: Fazit, Testverfahren & weitere Infos
10-Bit-Monitore: AOC U3277PWQU
© AOC

Fazit

PC-Magazin-Testurteil: gut (80 Punkte); Preis/Leistung: sehr gut

Der AOC U3277PWQU kostet nur 550 Euro und ist damit eines der günstigsten 10-Bit-fähigen 4K-Displays, die man derzeit kaufen kann. Trotzdem geizt der 31,5-Zöller nicht bei der Ausstattung. Mit HDMI 2.0, DisplayPort 1.2, DVI und VGA verfügt der AOC zusammen mit dem Philips 328P6VJEB über die breiteste Palette an Signaleingängen und lässt sich damit sehr vielseitig einsetzen. 

Das analoge VGA erscheint mit seiner maximalen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln an einem 4K-Monitor deplatziert, ist aber eine sinnvolle Option für ältere PCs. Deren Bildsignal kann man dann über die PiP/PbP-Funktion des AOC in einer der Bildschirmecken einblenden. Zur guten Ausstattung gehören auch Stereo-Lautsprecher sowie ein USB-3.0-Hub inklusive eines Schnelllade-Anschlusses für Mobilgeräte. 

Testsiegel PC-Magazin AOC Preis-Leistung 3/18
© WEKA Media Publishing GmbH

Der U3277PWQU lässt sich mühelos auf dem Schreibtisch einrichten. Seine Halterung ist höhenverstellbar, drehbar, neigbar und erlaubt es auch, das Display zur Seite zu kippen. Das bis zu 272 cd/m² helle MVA-Display punktete durch seine kontraststarke Darstellung von Inhalten und konnte den sRGB-Farbraum vollständig darstellen. 

Einige Bildparameter waren aber abseits der Ideallinie, darunter zum Beispiel die Farbtemperatur (7.163 K statt 6.500 K) und die Gammakorrektur (2,42 statt 2,20). Unkalibriert reichen die Darstellungskünste des U3277PWQU für alle Anwendungen rund um Office, Multimedia und Websurfen jedoch völlig aus. 

Auch Spiele kann man mit auf die Liste setzen. Mit 7 Millisekunden beim Grau-zu-Grau-Wechsel und 19 Millisekunden beim Schwarz-Weiß-Wechsel ist der AOC zwar kein Gaming-Spezialist und kann in Sachen Reaktionszeit nur den noch langsameren Samsung U32H850 schlagen. Für Shooter und andere reaktionsschnelle Games ist der AOC aber etwas zu langsam.

Fazit

Mit nur 550 Euro ist der AOC U3277PWQU eines der derzeit günstigsten 4K-Displays mit 10-Bit-Farbraum. Trotz Sparpreis lässt er nichts Wichtiges vermissen.

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Philips 328P6AUBREB im Test

Monitore

Philips 328P6AUBREB im Test

HDR, 10 Bit Farbtiefe, 99 % AdobeRGB: Für die Bildbearbeitung ist der Philips 328P6AUBREB gut gerüstet. Lesen Sie hier unseren Test.

Gaming-Monitore im Test 2019

WQHD-Displays

Gaming-Monitor im Test 2019: Welcher 27-Zoll-Bildschirm ist…

In unserem Gaming-Monitor-Test 2019 stellen sich neun 27-Zoll-Bildschirme von Asus über MSI bis hin zu Samsung und Viewsonic. Welcher Gaming-Monitor…

Business-Monitor Test 2019: 6 Monitore von Dell, Eizo, HP, LG, NEC und Samsung im Vergleich

Vergleichstest

Business-Monitor Test 2019: 6 Monitore von Dell, Eizo, HP,…

Wie sieht der optimale Business-Monitor aus? Dell, Eizo, HP, LG, NEC und Samsung hatten darauf die passende Antwort: Sie haben uns jeweils ihren…

Philips, Samsung & Co.: 5 DTP-Monitore im Vergleich

Farbkalibrierte Monitore

Philips, Samsung & Co.: 5 DTP-Monitore im Vergleichstest

Hobby-Fotografen und Bildbearbeitungs-Profis brauchen farbkalibrierte Bildschirme. Wir haben 5 DTP-Monitore im Vergleichstest.

Business-Monitor Test 2020: 9 Monitore im Vergleich

Vergleichstest

Business-Monitor Test 2020: 9 Monitore im Vergleich

Die Wahl zum Business-Monitor des Jahres ist dieses Mal besonders spannend. Gleich neun Bewerber messen ihre Kräfte im Rennen um den…