Galerie

YUMI-Multiboot: So erstellen Sie einen bootfähigen USB-Stick - Speicherplatz reservieren

Wie Sie mit YUMI einen Stick erstellen, mit dem Sie Windows 10 sauber installieren oder Ubuntu Linux starten können, zeigen wir in der Bildergalerie.

Speicherplatz reservieren

Haben Sie die Ubuntu-Datei ausgewählt, bietet YUMI ihnen noch zusätzlich einen Schieberegler an. Darüber können Sie die angezeigte Menge an Speicherplatz auf dem Stick zur Nutzung durch das gewählte Betriebssystem reservieren. Den Speicherplatz kann - in diesem Fall - Ubuntu zum Beispiel nutzen, um Ihre Einstellungen und von Ihnen bearbeitete Dokumente dauerhaft auf dem Stick abzulegen. Tipp: Über die Häkchen oben rechts bei „NTFS Format“ und „Fat32 Format“ können Sie den Stick von YUMI mit dem jeweiligen Dateisystem formatieren lassen, bevor das Betriebssystem darauf eingerichtet wird.