Galerie

Windows: Energieeinstellungen optimal setzen - Windows: Die besten Energieeinstellungen

Strom sparen oder mehr Leistung? Wir zeigen, wie Sie in Windows die besten Energieeinstellungen finden. Schauen Sie in unsere Galerie!

Windows: Die besten Energieeinstellungen

Die Einstellungsmöglichkeiten für "Netzschalter und Zuklappen" sind weitgehend selbsterklärend. Was Windows nicht so schön erklärt, ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Aktionen, also "Energie sparen", "Ruhezustand" und "Herunterfahren".

"Herunterfahren" ist die einzige Option, die auf allen PCs garantiert zur Verfügung steht. Ob auch "Energie sparen" und "Ruhezustand" zur Auswahl stehen, hängt von der jeweiligen Hardware ab. Auf älteren Systemen kann hier schon mal eine Option wegfallen.

Der Modus "Energie sparen" sorgt dafür, dass der PC besonders schnell einschläft und wieder aufwacht. Dafür verbraucht er in diesem Modus auch noch einige Watt. Wer das vermeiden will, der aktiviert den Ruhezustand. Dabei schreibt Windows den Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte. Dadurch kann der PC im Zustand, in dem Sie ihn verließen, wiederhergestellt werden. Aber das dauert etwas länger als beim Beenden des Energiesparmodus'.