Smartphone, Tablet und Windows-PC

Windows und Android: Apps und Tipps fürs Dreamteam - Cortana statt Google Assistant

Richtig aufeinander abgestimmt macht das Team aus Windows und Android richtig Spaß. Wir zeigen, was Sie dazu an Apps und Einstellungen benötigen.

Cortana statt Google Assistant

Mit Cortana von Microsoft, Amazons Alexa, Google Assistant und Apples Siri sowie Samsungs Bixby gibt es jede Menge digitaler Assistenten, die uns das Leben erleichtern wollen. Dabei ist es durchaus sinnvoll, möglichst viel auf einen einzigen davon zu setzen. Schließlich lernt so ein Assistent mit der Zeit immer mehr über Gewohnheiten, Aussprache usw. und wird dadurch immer besser. Für Windows-Fans bedeutet das, dass Sie Cortana auf Ihrem Android-Handy​ ausprobieren sollten, wenn Sie es auch auf dem Desktop nutzen. Unter Android verhält sich Cortana wie eine ganz normale App, die sich im Funktionsumfang stark an der Desktop-Version orientiert. Der Reiz liegt darin, dass Sie auf Ihre persönlichen Daten unabhängig vom gerade verwendeten Gerät zugreifen können und dabei immer auf die Cortana treffen, die Ihre Gewohnheiten bereits kennt. Erstellen Sie zum Beispiel am Handy mit Cortana eine Erinnerung, landet diese automatisch auch auf Ihrem PC. Google Assistant benötigen Sie dann höchstens noch, um Cortana zu starten.