Windows 8 in der virtuellen Box

Im ersten Schritt der Installation legen Sie einen beliebgen Namen fest und definieren das zu installierende Betriebssystem.

1 Wählen Sie das richtige Windows 8 für Ihre Hardware aus

Windows 8 präsentiert sich optisch im Metro Style, den Microsoft schon beim Windows Phone 7 verwendet. Beliebte und häufig verwendete Anwendungen (von Microsoft als "Apps" bezeichnet), Webportale und Mediengalerien werden zum schnellen Start auf der neuen Oberfläche kachelartig angeordnet, jeweils mit einem bunten Minibild.

Unter den Apps befinden sich Minianwendungen zur Anzeige des Wetters sowie Programme wie Office oder Photoshop. Der Anwender kann diese Ansicht beliebig anpassen, die Bedienung unter Windows 8 erfolgt wie bei einem Windows-Phone-7-Smartphone per Drag & Drop.

Die Windows- 8-Preview-Version, offiziell als "Windows Developer Preview" bezeichnet und derzeit nur in Englisch erhältlich, bekommen Sie kostenlos von http://msdn.microsoft. com/en-us/windows/home als ISO-Datei sowohl als 32-als auch als 64-Bit-Version zum Download.

Wenn Sie derzeit Windows in der 64-Bit-Version einsetzen (siehe "Systemsteuerung\System und Sicherheit\ System"), können Sie entweder die 32- oder die 64-Bit-Version ausprobieren, bei einer installierten 32-Bit-Windows-Version funktioniert nur die 32-Bit-Preview-Version von Windows 8.

Beachten Sie, dass es sich bei diesem Windows 8 um eine Vorabversion für Entwickler handelt, die noch zahlreiche Fehler enthalten kann. Zudem ist diese Version nicht für den täglichen Gebrauch gedacht. Darüber hinaus ist die Nutzung dieser Version zeitlich beschränkt.