Tragfähige Lösung für Windows 7

Windows 7 auf dem USB-Stick - Ideales Rettungs-Medium: Windows 7 als Live-System auf dem USB-Stick

Windows bootet direkt vom USB-Stick, lässt sich als Notfallversion verwenden oder als komplettes, mobiles System, das an allen Rechnern läuft. Legal und gratis.

Ideales Rettungs-Medium: Windows 7 als Live-System auf dem USB-Stick

Eine große Auswahl passender Programme finden Sie auf den Seiten http://portableapps.com/apps oder www.pendriveapps.com. Diese Tools können Sie direkt auf dem USB-Stick ablegen und davon starten. Sollen die Programme im Windows-Startmenü oder auf dem Desktop erscheinen, gehen Sie wie folgt vor.

Legen Sie den neuen Ordner ppApps im Hauptverzeichnis des USB-Sticks an und legen Sie dort Ihre Anwendungen jeweils in einem Unterverzeichnis ab. Dort legen Sie für jedes Programm die Datei ppApp.ini an, aus der sich das Notfall-Windows die Informationen für die Darstellung holt. Die Datei hat folgendes Format, am Beispiel des E-Mail-Programms Mozilla Thunderbird:

<Title>
Thunderbird Portable
<Flags>
MakeInRoot = 0
MakeStart = 1
MakeSendTo = 0
MakeDesktop = 1
MakeQuickLaunch = 0
<StartMenuSourcePath>
Internet
<ppApp>
CommandLine = "ThunderbirdPortable.exe"
ShortcutName = "Thunderbird Portable"
Description = "E-Mail-Programm"
<End>