Kindersicherung

Windows 10: Benutzerkonto für Kinder einrichten - Ungeeignete Websites sperren

Nicht alles an Inhalten eines PCs oder im Internet ist für Kinder geeignet. So sorgen Sie mit Benutzerkonten für Kinder in Windows 10 für mehr Sicherheit.

Ungeeignete Websites sperren

Klicken Sie nun links auf "Webbrowsen". In dieser Rubrik können Sie für Jugendliche ungeeignete Websites generell blockieren. Welche Websites sich nicht für Jugendliche eignen, legt Microsoft nach eigenen Kriterien fest. Dieser Filter ist nicht zu 100 Prozent wasserdicht, fängt aber viele unpassende Websites ab. Steuert Ihr Kind trotz des Microsoft-Filters eine gefährliche Website an, dann können Sie diese im unteren Abschnitt sperren. Geben Sie dazu die Adresse der Seite ein. Statt dieses sogenannten "Blacklistings" (Schwarze Liste), mit dem Sie gefährliche Webseiten gezielt blockieren, können Sie auch auf ein "Whitelisting" (Weiße Liste) setzen. In diesem Fall geben Sie vor, welche Websites Ihr Kind besuchen darf. Alle anderen sind automatisch gesperrt. Tragen Sie die gewünschten Websites im Abschnitt "Nur diese zulassen" ein.

Wichtig: Der Filter funktioniert nur, solange Ihr Kind zum Surfen Microsoft Internet Explorer oder Edge verwendet. Andere auf Ihrem Computer installierte Browser müssen Sie gegebenenfalls sperren. Dazu starten Sie den entsprechenden Browser im Benutzerkonto ihres Kindes. Anschließend erscheint er auf der Seite "Letzte Aktivitäten" und Sie können ihn blockieren.