Nach Creators Update

Windows 10: Tipps zu den Datenschutz-Einstellungen - Screenshot: Position

In der Galerie führen wir Sie Schritt für Schritt durch die Datenschutz-Einstellungen nach dem Windows 10 Creators Update.

Screenshot: Position

Der Positionsverlauf hält die Standorte Ihres PCs in den letzten 24 Stunden fest. Sie können ihn hier von Hand zurücksetzen, um ihre letzten Aufenthaltsorte zu verbergen. Beachten Sie, dass einige Positionsdaten auch in Ihrem Microsoft-Konto gespeichert werden. Diese können Sie hier ebenfalls managen. Klicken Sie dazu auf „Positionsdaten verwalten, die in der Cloud gespeichert sind“. 

Statt die Positionserkennung oder den Positionsdienst abzuschalten, können Sie den Zugriff auf die Standortinformation auch auf Basis einzelner Apps ein- und ausschalten. Dazu finden Sie am Ende der Kategorie "Position" eine Übersicht aller Apps, die auf Ihren Standort zugreifen möchten. Hinter jeder App gibt es einen Ein-/Aus-Schalter. Die Liste ist untergliedert in die Kategorien „Genaue Position“ und „Geofencing“.

Die beliebtesten Bildergalerien
Galerie
Videos freischalten
Solange YouTube und die GEMA sich streiten, schauen deutsche Musikfreunde in die Röhre. Mit den Tipps in der Galerie lässt sich die YouTube-Sperre…
Galerie
Top 10
WLAN-Router dienen als Zentrale für Internet und WLAN. Wir zeigen Ihnen die zehn Geräte, die im Test am besten abgeschnitten haben.
Galerie
God Mode, Virtual Desktops , Startmenü & Co.
Wir verraten 20 Tipps und Tricks für Windows 10: Damit haben Sie das neue Microsoft-Betriebssystem zum Release direkt im Griff.
Weitere Bildergalerien entdecken
Einen chronologischen Überblick über alle bisherigen Bildergalerien finden Sie in unserem Archiv-Bereich. Entdecken Sie unsere faszinierende Bilder!