Galerie

VR-Videos als Gratis-Download: Vorbereitung, Download und Wiedergabe - Wiedergabe im Web-Browser, per Cardboard und VR-Brille

Wir zeigen Websites, auf denen Sie VR-Videos als Gratis-Download erhalten und wie Sie sie zum Offline-Ansehen öffnen müssen.

Wiedergabe im Web-Browser, per Cardboard und VR-Brille

Die nächste Sprosse auf der Komfortleiter in Sachen VR-Video ist das Smartphone. Google hat dafür das Cardboard​​ entwickelt, eine Halterung, in die Sie Ihr Smartphone einlegen. Sie stellt sicher, dass jedes Auge nur eine Hälfte des Smartphone-Displays sieht. Die zugehörige App Google Cardboard (kostenlos für Android​​, iPhone​​) dient als Videoplayer, der 360-Grad-Videos automatisch zweiteilt. Statt mit der Maus steuern Sie die Blickrichtung durch Kopfbewegungen, was sich natürlich anfühlt. Ein Cardboard können Sie ganz leicht selbst bauen, denn es besteht lediglich aus Pappe, günstigen Linsen, Magneten und Klettband. Die Anleitung​ dafür gibt es bei Google (ganz unten auf der Seite). Alternativ können Sie ein Cardboard kaufen, meistens zu Preisen zwischen 15 und 70 Euro, zum Beispiel bei Google​​. Unabhängig von der Quelle sollten Sie darauf achten, dass das Cardboard das „Kompatibel mit Google Cardboard“-Logo trägt. So ist sichergestellt, dass es mit der App bestens harmoniert.