Galerie

Tipps zu Outlook 2010 - Die neue Unterhaltungsansicht fasst Nachrichten zu einer Unterhaltung zusammen und sorgt damit für mehr Übersicht.

Vergessene Dateianhänge - der Klassiker beim E-Mail-Versand. In Outlook 2010 ist Schluss damit. Zudem ist das Programm dank vollständiger Ribbons, Quicktipps und neuer Suchfunktionen bedienerfreundlich. Wir verraten Ihnen, wie Sie sie nutzen und welche Zusatzprogramme wirklich helfen.

Die neue Unterhaltungsansicht fasst Nachrichten zu einer Unterhaltung zusammen und sorgt damit für mehr Übersicht.

Auf der Höhe der Zeit war Microsofts E-Mail-Programm bisher nur teilweise: Im Gegensatz zu den übrigen Office-Anwendungen war Outlook 2007 noch nicht vollständig mit Ribbons (Multifunktionsleisten) ausgestattet. Diese traten erst bei einzelnen Aktionen in Erscheinung, etwa beim Schreiben von E-Mails. In Outlook 2010 ersetzt dieses Menüband nun auch in der Hauptansicht die bisherigen Menüs und Symbolleisten.

Zudem können Sie im neuen Outlook die Menübänder anpassen. Über Datei/Optionen/Menüband anpassen lässt sich ein Menüband ändern oder eine neue Registerkarte erstellen.

Tipp 1: Schneller sortieren

Die Ansicht Unterhaltungen hilft, Mails schneller zu sortieren und zu verwalten.


Die Funktion Unterhaltungen sorgt dafür, dass Outlook Nachrichten mit demselben Betreff zu einer Unterhaltung zusammenfasst. So bleibt der Posteingang übersichtlicher und die Zeit für das Suchen kürzer. Operationen wie Löschen kann das Programm auf die gesamte Unterhaltung anwenden. Das Feature lässt sich im Register Ansicht über die Option Als Unterhaltungen anzeigen ein- und ausschalten.

Da die Unterhaltungsfunktion allerdings nur ganz simpel auf den Inhalt der Betreffzeile schaut, gruppiert sie fälschlicherweise auch solche E-Mails hinzu, die zwar den identischen Betreff wie Treffen am Samstag? tragen, aber sonst nichts miteinander zu tun haben. In diesen Fällen lässt sie sich wieder ausschalten.