Galerie

Tipps und Tricks zu Microsoft Office - Tipps und Tricks zu Microsoft Office

Tipps und Tricks zu Microsoft Office

TIPP 1: Word - Tabulatoren verwenden

Natürlich kann man immer wieder die Space-Taste drücken, bis in einer Liste die Begriffe wenigstens halbwegs untereinander stehen. Aber was auf dem Bildschirm noch gerade aussieht, ist später beim Ausdruck deutlich verrutscht. Der Grund dafür ist die "Proportionalschrift", die Word verwendet, denn Buchstaben und Zahlen haben bis auf wenige Ausnahmen nicht immer dieselbe Breite. Eleganter und exakter arbeitet man mit Tabulatoren.

Um in Word eine Tabelle aufzubauen, definieren Sie für jede Spalte einen neuen Tabstopp, an dem sich der Text dann jeweils ausrichtet. Die Tabstopps lassen sich so de nieren, dass der Text dort linksbündig, rechtsbündig oder zentriert ausgerichtet wird. Bevor Sie die eigentlichen Tabs anlegen, schreiben Sie die Spaltenüberschriften nebeneinander auf ein leeres Worddokument. Zwischen jedem Begriff drücken Sie jeweils die Tabulator-Taste. Unter "Ansicht" markieren Sie den Menüpunkt "Lineal", um selbiges einzublenden.

Klicken Sie anschließend im Lineal oberhalb des Dokuments auf die Zahl "3", es erscheint ein schwarzer Winkel mit einer waagerechten Linie, die anzeigt, in welche Richtung der Text ausgerichtet wird. Linie nach rechts = linksbündig. Zudem wird der zweite Begriff automatisch am neuen Tab ausgerichtet. Verfahren Sie mit den weiteren Tabs auf gleiche Weise. Soll ein Tab nicht linksbündig, sondern rechtsbündig beziehungsweise zentriert sein, doppelklicken Sie mit der Maustaste auf das Tabsymbol und wählen Sie die Ausrichtung. Bestehende Spaltenüberschriften werden automatisch umgewandelt.