Galerie

Tipps & Tricks zum Datei- und Ordner-Management - Mit dieser Einstellung zeigt der Vista Explorer nur Audio-Dateien mit bestimmten Bitraten an.

Wer seine Dateien und Ordner im Explorer und Arbeitsplatz von Windows sinnvoll organisiert, spart sich Zeit und Ärger.

Mit dieser Einstellung zeigt der Vista Explorer nur Audio-Dateien mit bestimmten Bitraten an.

Tipp 2: Ordnung mit Details

Der Windows Explorer in Windows XP bietet über das Menü "Ansicht" oder über die gleichnamige Standardschaltfläche verschiedene Möglichkeiten, den Inhalt eines Verzeichnisses darzustellen - von der "Miniaturansicht" über "Kacheln" und "Symbole"bis hin zu"Liste" oder "Details".

Im Gegensatz zu allen übrigen Darstellungsmöglichkeiten bietet die Ansicht "Details" - von der Darstellungsgröße einmal abgesehen - einige entscheidende Vorteile. So erhält man von Haus aus zahlreiche zusätzliche Informationen zu den einzelnen aufgelisteten Dateien. Hierzu zählen neben dem Dateinamen außerdem Angaben zur Größe einer Datei, zum Dateityp oder auch zum Zeitpunkt der letzten Änderung ("Geändert am"). Diese sogenannten Dateiattribute lassen sich zudem beliebig anpassen (siehe auch Tipp 3).

Besonders praktisch: Vor allem größere Verzeichnisse mit sehr vielen Dateien lassen sich in der "Details"-Ansicht sehr flott nach einem beliebigen Dateiattribut auf- oder absteigend sortieren. Klicken Sie dazu einfach mit der linken Maustaste auf die entsprechende Spaltenüberschrift (Name, Größe, Typ etc.), nach der Sie sortieren möchten.

Auf diese Weise lassen sich die Dateien eines Ordners beispielsweise sehr schnell nach Größe, (Datei-)Typ oder auch Bitrate (Audio-Dateien) sortieren.

Ein Beispiel: Sobald Sie ein Verzeichnis in der Ansicht "Details" zum ersten Mal öffnen, finden sich alle Dateien und Ordner darin nach dem Namen aufsteigend sortiert - und zwar erst die Ordner und anschließend die Dateien. Klicken Sie nun einmal auf die graue Spaltenleiste "Name", so sortiert der Explorer alle Objekte in absteigender Namensreihenfolge.

Ein Klick auf die Spaltenleiste "Größe" sortiert alle Dateien (nicht jedoch die Ordner!) aufsteigend der Größe nach, ein weiterer Klick darauf sortiert die Dateien in absteigender Größenreihenfolge. Auch die Sortierung nach Dateityp kann sehr praktisch sein, wenn Sie beispielsweise gezielt alle Bilddateien eines Ordners in ein anderes Verzeichnis kopieren möchten. Per Klick auf "Typ" gruppieren Sie alle Dateien des gleichen Typs untereinander und können alle Dateien des gewünschten Typs dann problemlos markieren und kopieren.

Windows Vista bietet im Explorer unter "Ansichten/Details" im Gegensatz zu XP fortgeschrittene Sortierfunktionen. Hier lässt sich für jedes einzelne Dateiattribut die Einstellung "Sortieren" oder "Gruppieren" wählen. Auf Wunsch lässt sich unter Vista auch, ähnlich wie in Excel-Spalten, nach einzelnen Attributen filtern.