Galerie

Sinnvolle Hardware-Upgrades für Windows 8.1 - Speicher aufrüsten

Speicher aufrüsten

Viele Notebooks aus der Windows-XP-Ära sind nur mit einem GByte Arbeitsspeicher bestückt. Da Arbeitsspeicher inzwischen vergleichsweise billig geworden ist, lohnt sich ein Upgrade auf vier GByte, verbunden mit der Installation der 64-Bit-Version von Windows 8.1. Mit dem Tool AIDA 64 kann man leicht herausfinden, welcher Speichertyp eingebaut ist, um passende Module kaufen zu können. Vier GByte DDR2-Speicher im SO-DIMMFormat kosten etwa 70 Euro.