Was hat uns bewegt?

Jahresrückblick 2020: Aufreger, Enttäuschungen, Neuheiten und mehr - Oktober 2020

Von Aufregern über Enttäuschungen und Neuheiten bis Zoom: In unserem Jahresrückblick in 12 Bildern zeigen wir, was uns von Januar bis Dezember 2020 bewegt hat.

Oktober 2020

Auf die neuen Grafikkarten im Spätsommer folgen neue Ryzen 5000 CPUs im Herbst. Dank der CPUs in Zen-Architektur ist AMD seit 2017 wieder konkurrenzfähig. Intel legte zuvor mit der 10. Core-i-Generation nach, hält aber weiterhin an veralteten Prozessen fest.

Seither veröffentlicht man Jahr um Jahr neue CPUs, die nicht nur das bessere Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Immer öfter sind sie auch schneller als vergleichbare Intel-CPUs. Nun will AMD Intel die letzte Krone im Markt für Desktop-CPUs entreißen.

"Der Ryzen 9 5900X ist der beste Gaming-Prozessor der Welt" verkündet der Hersteller bei der Vorstellung seiner jüngsten CPU. Leistungstests belegen das vollmundige Versprechen. Der Ryzen 9 5900X ist tatsächlich in so ziemlich jeder Hinsicht schneller als Intels Core i9-10900K und schubst ihn damit vom Gaming-Thron. Der Regierungswechsel wirkt sich aber praktisch noch kaum aus, denn auch Ende 2020 ist der neue AMD-Chip immer noch kaum lieferbar.

Durch die Marktlage lässt sich sarkastisch anmerken, dass AMD (dank Scalpern) zum überteuerten Platzhirsch wird, während Intel durch spätere Preissenkungen zum Preis-Leistungs-Tipp avanciert. Wer hätte das gedacht?