Exchange Server 2010 administrieren

Als E-Mail-Verteiler spielt der Exchange Server 2010 in jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Die Tipps zu Installation, Konfiguration und Wartung helfen Ihnen, den wichtigen Service für die Anwender zur Verfügung zu stellen. Die E-Mail-Unterstützung für Ihre Mitarbeiter ist dann kein Problem mehr.

Eine erweiterte Installationsmöglichkeiten mit der Exchange Server 2010 mit Service Pack 1 oder 2 (sobald es herausgekommen ist).

Tipp 1 Exchange-Installation mit SP1 durchführen

Um Exchange Server 2010 gleich mit integriertem SP1 oder SP2 (sobald verfügbar) zu installieren, laden Sie sich die Datei herunter und entpacken Sie das Archiv. Die SP1-Datei bekommen Sie unter www.microsoft.com/downloads/de-de/details.aspx?FamilyID= 50B32685-4356-49CC-8B37-D9C9D4EA3F5B (SP1)

Damit lassen sich bestehende 2010er-Systeme updaten und Neuinstallationen durchführen. Starten Sie dann die Installation des Servers mit setup.exe. Anschließend können Sie einen neuen Server installieren, genauso wie beim normalen Exchange-Installationsmedium. Nach der Auswahl der Sprache starten Sie die typische Installation von Exchange Server 2010.

Bestätigen Sie die ersten Fenster und wählen Sie dann Typische Installation von Exchange Server aus. Installieren Sie einen neuen Server direkt mit dem SP1/SP2, haben Sie im unteren Bereich noch die Option Für Exchange Server erforderliche Windows Server-Rollen und -Funktionen automatisch installieren zur Verfügung. Aktivieren Sie diese Option, installiert der Setup-Assistent automatisch alle fehlenden Rollen und Features auf dem Server.

Während der Installation können Sie den externen Namen des Client-Zugriff-Servers festlegen, über den Anwender aus dem Internet auf den Server zugreifen. Als Nächstes überprüft der Assistent, ob die Installation problemlos funktionieren wird. Fehler sollten Sie möglichst beheben, Warnungen können Sie teilweise ignorieren. Nach der erfolgreichen Überprüfung starten Sie die Installation mit Installieren. Die Routine von Exchange Server 2010 führt eine eigene Logdatei.

Die Datei trägt die Bezeichnung ExchangeSetup. log und ist im Verzeichnis C:\ExchangeSetupLogs gespeichert. Hier hinterlegt der Installationsassistent alle Informationen, die während der Installation anfallen. Geben Sie den entsprechenden Fehler in einer Suchmaschine ein, finden Sie bereits ausführliche Hilfen zum Problem.