Galerie

Passwort-Verwaltung

Tipp 1: So sehen sichere Passwörter aus

Ein Passwort ist nur sinnvoll, wenn es selbst mithilfe aufwendiger Verfahren nicht geknackt werden kann. Andernfalls ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten nicht gewährleistet. Wenn Anwender ihren Namen, den Namen der Frau oder des Kindes, die Telefonnummer oder ein beliebiges Wort aus dem Duden als Passwort wählen, sind sie sich gar nicht bewusst, wie leicht so ein Passwort zu knacken ist. Für sichere Passwörter gibt es drei einfache Regeln:

  1. Sichere Passwörter ergeben keinen Sinn. Verwenden Sie keine Namen oder Wörter, die jeder kennt oder leicht erraten kann.
  2. Sichere Passwörter bestehen aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, am besten bunt gemischt. Bilden Sie nie Passwörter, die nur aus Buchstaben oder nur aus Zahlen aufgebaut sind.
  3. Sichere Passwörter sind lang. Je mehr Zeichen ein Passwort enthält, desto geringer ist die Chance, es knacken zu können. Beispiele? Bitte sehr. Vergleichsweise unsicher sind Passwörter wie "Antje1", "buntspecht" oder "850702". Viel sicherer sind hingegen Passwörter wie "FghZ6%i0edE" oder "7&TmBsWoOh!4".