Datenchaos vermeiden

Netzwerkspeicher im Test - Synology DiskStation 213

Wo sind die Urlaubs-Fotos? Auf dem Rechner, auf der externen Festplatte oder doch auf dem Tablet? Ein Netzwerkspeicher bringt Ordnung ins Datenwirrwarr und liefert Fotos, Filme und Musik an Smart TV, Webradio oder Media Player - auch aus der Ferne. Wir haben vier Geräte getestet.

Synology DiskStation 213

Die DiskStation 213 ist das teuerste NAS im Test. Dafür schaltet es sich als einziges Gerät der Testkandidaten in einen geräuschlosen Sleep-Modus. Die üppige Funktionalität lässt sich noch mit diversen Plugins erweitern.

  • Internet: www.synology.de
  • Preis: 415 Euro (inkl. 2 x 2 TByte)
  • Urteil: sehr gut
1 GBit/s, 2 x USB 3.0, USB 2.0, SD Karte