Galerie

Kinostarts zum Jahresbeginn - Top oder Flop?

Es ist schon mal bemerkenswert, dass Außerirdische nicht immer nur die USA angreifen. Es wäre auf Dauer schlicht zu langweilig, wenn immer nur New York, Chicago oder Los Angeles in Trümmern liegen. Regisseur Chris Gorak schickt die Aliens also nach Moskau. Und das macht seinen apokalyptischen Science-Ficition-Horrorstreifen "The Darkest Hour" durchaus zum 3D-Hingucker - trotz Schubladendramaturgie und einfältiger Handlung.

Kino-Kritik: Darkest Hour