Kindersicherung

Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um neue Standard-Benutzerkonten erstellen zu können.

Vertrauen und Verstehen

Bevor Sie Ihren Nachwuchs an den PC lassen, sind ausführliche Gespräche angesagt. Erklären Sie den Kleinen kindgerecht, wie PC und Internet funktionieren. Surfen Sie im Beisein Ihrer Kinder auf geeignete Webseiten und zeigen Sie ihnen die wichtigsten Handgriffe: Klicken und Doppelklicken mit der Maus, Navigationsschaltflächen im Browser oder wie man Menüs und Links auf Webseiten erkennt.

Weisen Sie Ihre Kinder auf Gefahren hin - einerseits Viren & Co., andererseits Inhalte. Doch Vorsicht: Wenn Sie es mit Warnungen übertreiben, machen Sie die Kids womöglich erst recht neugierig. Hier den richtigen Spagat zu machen, ist alles andere als einfach.

Auf jeden Fall sollten Sie Ihrem Sprößling beibringen, so wenig wie möglich von sich im Netz preiszugeben. Die Kinder sollen keine echten Namen, Adressen und andere persönliche Daten angeben - lügen ist im Web Selbstschutz! Ebenso wenig sollen die Kinder überall draufklicken - erklären Sie ihnen, dass sie vor jedem Klick gut nachdenken müssen.

Sprechen Sie die Gefahren von Downloads besonders an. Und vergessen Sie nicht, auf die Risiken von Chats und Foren hinzuweisen, in denen sich nicht nur Menschen mit guten Absichten treffen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Kinder für selbstständige Ausflüge ins Web fit sind, bereiten Sie diese Ausflüge richtig vor, indem Sie die folgenden Tipps beherzigen.