Web, E-Mail und Co.

Sicher surfen: Diese Tipps sind unverzichtbar - 4. Privat auf fremden PCs

Diese sieben Dinge sollten Sie im Netz beachten. Wir geben Tipps, damit Sie im Internet sicher unterwegs sein.

4. Privat auf fremden PCs

Mal kurz auf einem fremden PC Facebook gecheckt und dann vergessen, sich auszuloggen - das kann ins Auge gehen. Noch schlimmer ist es wohl, wenn Ihnen das mit einer Website passiert, auf der es um Geld geht, zum Beispiel Amazon oder Ebay.

Um zu verhindern, dass andere auf Ihre Kosten surfen, sollten Sie an fremden PCs grundsätzlich den Privatmodus verwenden, den alle modernen Browser mitbringen. Dabei können Sie den Browser wie gewohnt verwenden. Sobald Sie aber das Privatmodus-Fenster schließen, vergisst der Browser automatisch alle besuchten Websites, Formularinhalte, Cookies und Anmeldungen.

So starten Sie den Privatmodus:  

- Chrome-Nutzer öffnen das Menü über den Knopf mit den drei Punkten und gehen auf "Neues Inkognito-Fenster". 

- In Edge öffnen Sie das Menü über den Knopf mit den drei Punkten und klicken auf "Neues InPrivate-Fenster".

- Bei Firefox finden Sie das Menü hinter dem Knopf mit den drei Strichen, rechts oben. Öffnen Sie es und gehen Sie auf "Privates Fenster". 

- Im Internet Explorer drücken Sie die Alt-Taste, um das Menü sichtbar zu machen. Dann klicken Sie auf "Extras \ InPrivate-Browsen".