Web, E-Mail und Co.

Sicher surfen: Diese Tipps sind unverzichtbar - 6. Browser-Funktionen gezielt einsetzen

Diese sieben Dinge sollten Sie im Netz beachten. Wir geben Tipps, damit Sie im Internet sicher unterwegs sein.

6. Browser-Funktionen gezielt einsetzen

Browser sind wahre Funktionsmonster, in denen die unterschiedlichsten Techniken zum Einsatz kommen:

- Viele Funktionen wurden früher über Zusatzprogramme, so genannte Plugins, nachgerüstet. Das bekannteste davon ist Adobe Flash. Heute beherrschen Browser viele Plugin-Funktionen selbst. Deshalb sind Plugins nur noch auf wenigen Websites notwendig. Deshalb - und weil Plugins berüchtigt sind für häufige und heftige Sicherheitslücken - sollten Sie Flash, Java & Co. deinstallieren. Können Sie auf ein Plugin nicht verzichten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie über die jeweils aktuelle Version verfügen.

- Über AddOns wie NoScript (kostenlos für Firefox) und ScriptSafe (kostenlos für Chrome) können Sie Browser-Funktionen, die sich für Angriffe zweckentfremden lassen, deaktivieren und anschließend für unproblematische Websites gezielt freigeben. Das ist vor allem anfänglich etwas zeitraubend, sorgt aber für zusätzliche Sicherheit.