Hitzeschutz für Ihren PC

TIPP 1: Grundregeln der Kühlung

Wer bestimmte Regeln bezüglich der Kühlung seiner Hardware einhält, der kann die meisten Hitzeprobleme gleich von Anfang an nahezu ausschließen. Egal, ob PC oder Notebook, in einem warmen Raum bekommt jeder Rechner Probleme mit der Wärme. Die Sensoren messen höhere Temperaturen, die Lüfter arbeiten schneller und damit lauter.

Angenehm ist das nicht. Sorgen Sie also stets für ausreichende Lüftung im Raum, arbeiten Sie bei geöffnetem Fenster oder postieren Sie einen großen Ventilator so, dass auch Ihr Rechner ein bisschen "Wind" bekommt.

Klar, dass ein PC im Büroschrank zumindest in der warmen Jahreszeit ein Tabu ist, auch wenn er dort nicht zu hören ist. Es entwickelt sich schlicht zu viel Abwärme, die nicht entweichen kann. Ein PC benötigt an allen Seiten Luft und Abstand zur Wand!