Kartendienst

Google Maps: Praktische Tipps für Komfort, Navigation und mehr - Routenplanung auf das Handy schicken

Google Maps ist allgegenwärtig. Wir zeigen Ihnen, was Maps außer der Anzeige von Orten noch so alles kann und geben nützliche Tipps.

Routenplanung auf das Handy schicken

Wenn Sie Google Maps am PC geöffnet haben, können Sie oben links einen beliebigen Suchbegriff eingeben. Dabei kann es sich um eine vollständige Adresse, aber auch einfach um den Namen einer Stadt, einer Firma, eines Bergs o.ä. handeln. Haben Sie das gewünschte Ziel gefunden, können Sie einfach auf „Routenplaner“ klicken und dann einen zweiten Ort für die Streckenplanung eingeben. Auf dem PC ist das aber meistens nur sinnvoll, um die benötigte Strecke zu schätzen. Die eigentliche Navigation selbst erledigt das Smartphone. Sie müssen die Daten dort aber nicht erneut eingeben. Klicken Sie auf „Wegbeschreibung auf mein Smartphone senden“: 

- Am besten sind Sie am PC mit Ihrem Google-Konto eingeloggt, haben auf dem Handy die Google-Maps-App installiert und sind dort ebenfalls eingeloggt. Dann erscheint im „An mein Smartphone senden“-Dialog sofort Ihr Handy. 

- Ohne Google-Benutzerkonto können Sie die Routenplanung immerhin noch per E-Mail und SMS an Ihr Handy schicken. 

Neben kompletten Wegbeschreibungen können Sie auch einzelne Standorte vom PC auf Ihr Handy schicken.