Speichern, Video-Umwandlung und mehr

Google Fotos: Tipps und Tricks für den Cloud-Dienst - Tipp 3

Wir zeigen Ihnen in dieser Galerie Tipps und Tricks für den Cloud-Dienst Google Fotos. So machen Sie mehr aus Ihren Bildern.

Tipp 3

Wenn Sie die Fotos-App auf Ihrem Handy zum ersten Mal starten startet automatisch eine kurze Ersteinrichtung. Dabei wählen Sie auch aus, in welcher Form das Backup Ihrer Bilder in die Google-Cloud erfolgen soll: - Hohe Qualität: Hier haben Sie unbegrenzt viel Speicherplatz zur Verfügung. Bilder, die größer als 16 Megapixel sind, trimmt Google automatisch auf 16 Megapixel herunter. Videos mit einer Auflösung oberhalb von FullHD werden als FullHD-Videos gespeichert. Das heißt, dass Sie möglicherweise an Bildqualität einbüßen. - Original: Google Fotos lädt Bilder und Videos in Originalqualität auf die Google-Server. Keine Qualitätseinbußen, aber wenn der Gratis-Speicher von 15 Gigabyte aufgebraucht ist, kosten weitere Uploads extra. Das kleinste Upgrade lässt den Speicherplatz auf 100 Gigabyte anwachsen und kostet 1,99 Euro im Monat.