Speichern, Video-Umwandlung und mehr

Google Fotos: Tipps und Tricks für den Cloud-Dienst - Tipp 1

Wir zeigen Ihnen in dieser Galerie Tipps und Tricks für den Cloud-Dienst Google Fotos. So machen Sie mehr aus Ihren Bildern.

Tipp 1

Um von Apple Fotos auf Google Fotos zu wechseln, installieren Sie einfach die Google Fotos App​ auf Ihrem Mac, iPhone oder iPad. Nachdem Sie sich mit Ihren Google-Zugangsdaten in die App eingeloggt haben lädt diese Ihre Bilder automatisch hoch. Auf dem Mac ist noch ein zusätzlicher Handgriff erforderlich. Hier müssen Sie der App den Weg zum Ordner mit Ihren Fotos weisen. Eine Besonderheit gibt es, wenn Sie bislang Apples iCloud-Fotomediathek genutzt haben. Dort gibt es nämlich die Option, dass die Originale in die Cloud geladen werden und nur qualitativ reduzierte Kopien auf dem jeweiligen Gerät verbleiben. Das spart jede Menge Platz, bedeutet aber auch, dass diese Kopien zu Google hochgeladen werden und die Originale möglicherweise verloren gehen. Öffnen Sie deshalb die Einstellungen der Fotos-Anwendung auf dem Mac beziehungsweise die Einstellungen von iPhone/iPad und aktivieren Sie dort die Option "Laden und Originale behalten". Das führt dazu, dass das jeweilige Gerät die Originale aus der Cloud herunterlädt. Natürlich benötigen Sie dafür ausreichend viel Speicherplatz. Für Windows-Nutzer​ hat Apple den Weg online dokumentiert.