Galerie: Top 10: So machen Hacker die Welt unsicherer

Zehn besonders bedrückende Sicherheitslücken zeigen wir Ihnen in der Bildergalerie.

10. Hacker finden alte Snapchats

Snapchat, Facebook Poke und Wickr sind nur drei Beispiele für Dienste, über die Sie Kurznachrichten verschicken können, die sich nach einiger Zeit selbst löschen. Tun sie doch, oder? Wie Hacker herausfanden stimmt das gar nicht. Durch Zerlegen des Smartphone-Speichers, Überwachung der versendeten Daten und Pings auf die zugehörigen Server des jeweiligen Dienstanbieters gelang es Hackern, Nachrichten vor, während und nach der Übertragung abzufischen. Snapchat und Facebook Poke sind betroffen - ihre Entwickler haben jetzt Hausaufgaben zu erledigen. Bei Wickr fanden die Hackr keine Schwächen.