Mobiler TV-Spaß

Galerie: Tablets im Test

Google Nexus 7

Wem ein ausgewachsenes Tablet zu groß ist, der Bildschirm eines Smartphones aber zu klein, der liegt mit einem Portable mit 7-Zoll-Display (17,8 cm) genau richtig. Das Google Nexus 7 zum Preis von knapp 200 Euro ist dabei ein echtes Schnäppchen, auch wenn das Aufstocken des internen Speichers von 16 auf 32 GByte sowie ein zusätzliches Mobilfunk-Modul extra kosten. Das scharfe Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln ist immer integriert, genauso wie der 4-Kern-Prozessor, der das System flüssig macht, und WLAN.

Also sind alle Voraussetzungen für den ungetrübten Medienkonsum erfüllt. Ausgeliehene Filme aus Googles Video-on-Demand-Portal Play Movies laufen flüssig und das Display erzeugt einen recht plastischen Bildeindruck. Beim seitlichen Blick auf das Tablet geht der Kontrast zwar zurück, die Farben bleiben jedoch korrekt.

Der kleine Lautsprecher an der Rückseite kann nicht überzeugen, hier sollte man lieber Kopfhörer anschließen. Die Verarbeitung des Tablets ist robust, bei der Ausstattung wurde hingegen gespart: Es gibt keine Kamera und keinen SD-Karten-Slot. Gewappnet für die Zukunft ist man dennoch: Nexus-Produkte erhalten vorerst alle neuen Android-Versionen - und das vor allen Mitbewebern.

  • Qualität: ★ ★ ★
  • Ausstattung: ★ ★ ★
  • Praxis: ★ ★ ★
  • Testurteil: gut
  • Preis / Leistung: sehr gut
  • Fazit: Der Preis-Leistungs-Knaller ist das richtige Tablet für unterwegs: kompakt, robust und nicht zu teuer.