Galerie: Raumakustik-Apps im Test

Audio Tools // 26,98 Euro

Die leistungsstärkste App in diesem Test kostet 17,99 Euro. Durch sogenannte In-App-Käufe lassen sich Funktionen ergänzen: in unserem Fall das ETC-Modul für 8,99 Euro zur Messung des Nachhalls. Damit erhält man etwa einen Echtzeit-Analysierer, ein Audio-Oszilloskop, einen Signalgenerator und einen Lautsprecher-Polaritätstester. Praktisch ist der Audiorechner zum Umrechnen sämtlicher akustikrelevanter Einheiten.

Ein Modenrechner hilft, kritische Raumresonanzen zu finden. Bei der Vergleichsmessung mit unserem Referenz-Schallpegelmesser zeigt die App eine Abweichung von nur 0,5 Dezibel. Das verspricht aussagekräftige Ergebnisse. Die Messung und Auswertung der Energie-Zeit-Kurve erfolgt über einen anschaulichen Graphen, dessen justierbare Zeitachse bis zu 3,2 Sekunden reicht.

Wer auf zuverlässige Datenerfassung Wert legt, kann auf der Website von Studio Six Digital ein hochwertiges Messmikrofon für den Anschluss am Dock-Connector kaufen.

Bild: Die Energie-Zeit-Kurve (ETC) zeigt, wie die Schallenergie in einem Raum nach einem Klangereignis abfällt.

  • Testurteil: sehr gut
  • Preis/Leistung: sehr gut
  • + optionale Hardware, viele Messmethoden