Firefox: Die zehn besten Plug-ins

Firebug

Diese Erweiterung zählt sicherlich zu einer der wichtigsten für alle Webentwickler. Denn die Software ist mit einer eigenen Schnittstelle versehen, an die andere Entwickler ihre Anwendungen anbinden können. Firebug rufen Sie mit einem Mausklick auf das kleine Käfersymbol in der Statusleiste von Firefox auf.

Damit wird das gerade angezeigte Dokument untersucht und eingelesen. Über die Hauptnavigation des Programmfensters erhalten Sie damit Zugriff auf den Quelltext der Seite und können auch in einem separaten Bereich die zugrundeliegenden Stylesheets ansehen. So kommen Sie Fehlern auf der eigenen Seite schnell auf die Spur.

Firebug eignet sich damit aber auch ganz hervorragend, um sich den Aufbau anderer Seiten anzusehen, um daraus zu lernen. Der integrierte Editor unterstützt Sie beim Bearbeiten des Quelltextes und des Stylesheets.