Galerie

Excel als Datenbank - Excel als Datenbank

Excel kann man auch als Datenbank nutzen. Wir zeigen Ihnen als Beispiel eine Liste mit Gebrauchtfahrzeugen auf verschiedene Arten ausgewertet.

Excel als Datenbank

Filter festlegen: Die blau markierte Fläche und die Sucheigenschaften definieren den Kriterienbereich.

Im zweiten Argument Datenbankfeld geben Sie das Feld an, das Sie auswerten möchten. Bei den "zählenden und summierenden" Datenbankfunktionen muss dieses Feld ein numerisches Feld sein, mit Ausnahme der Datenbankfunktion DBANZAHL2, die auch Zellen mit Texten zusammenzählen kann.

Der Name des Datenbankfeldes muss in der Überschriftenzeile der Datenbank (Ihrer Liste) vorhanden sein.

Im dritten Argument Suchkriterien verweisen Sie auf einen Bereich, der aus einer Überschrift besteht, die mit den Feldnamen der Datenbank übereinstimmen muss, sowie meist mehreren Zeilen, die die Kriterien enthalten. Bevor Sie die ersten Auswertungen im Beispiel machen, müssen Sie als kleine Vorarbeit den eben angesprochenen Kriterienbereich anlegen, der aus den Feldnamen der Überschrift aus Zeile 6 gebildet wird. Kopieren Sie diese Zeile einmal in die Zeile 3. Tragen Sie beispielsweise danach in die Zelle D4 das Suchkriterium >90 ein. Die Aufgabe besteht also darin, alle Autos zu zählen, die eine Leistung mit mehr als 90 PS aufweisen.