Edle Ultrabooks

HP Envy 4-1000sg

Dass Ultrabooks nicht teuer sein müssen, beweist der Envy 4-1000sg von HP. Der kompakte 14-Zöller geht bereits für 700 Euro über die Ladentheke. Allerdings musste HP bei der Hardware-Ausstattung scharf kalkulieren, um diesen Preis zu erreichen. Als Prozessor dient deshalb ein Intel Core-i3-2367M mit 1,4 GHz Taktfrequenz aus der Sandy-Bridge-Generation, was sich vor allem auf die Grafikleistung auswirkt.

Im 3D Mark Vantage kommt der Envy 4 mit seiner integrierten HD-3000-Grafik auf 1.264 Punkte. Als Massenspeicher dient eine konventionelle 320-GByte-Festplatte. An die Leistung eines reinen SSD-Systems kommt das Envy nicht heran, was auch der PC-Mark-Vantage-Wert von 4.288 Punkten bei der Systemleistung belegt. Sehr ordentlich war die Akkulaufzeit in unserem Test: Unter Last hielt der Energiespeicher sehr gute 162 Minuten durch, im MobileMark 2007 haben wir 7,5 Stunden gemessen.

Erfreulich komplett präsentiert sich die Schnittstellenausstattung mit zwei USB-3.0-Buchsen und einmal USB-2.0, Gigabit-LAN, HDMI und Cardreader. Durch das Beats-Audio-Lautsprechersystem mit Subwoofer ist der Klang für ein Ultrabook sehr ordentlich.

FAZIT:

Gemessen an seinem Preis von knapp 700 Euro macht der Envy 4-1000sg eine gute Figur, Ausstattung und Laufzeit gefallen, die Leistung etwas weniger.

Internet: www.hp.com/de

Preis: 700 Euro

+ niedriger Preis

+ Qualität und Ausstattung

- Leistung nur Mittelmaß

Gesamtwertung: sehr gut 82 %

Preis/Leistung: sehr gut