Galerie

Die TV-Trends der nächsten zehn Jahre - Light Touch

Wir wagen den Blick in die nahe und ferne TV-Zukunft. Wie werden wir in zehn Jahren fernsehen? Was nehmen wir auf, wie und vor allem wo schauen wir es an?

Light Touch

TouchScreens für alle Fälle

Doch für spezielle Anwendungen bringen sich Alternativtechnologien in Stellung. Zum Beispiel in der Küche. Werden die Spaghetti während der Tagesschau al dente? Suchen Sie ein Rezept für die Nudelsoße? Da wäre ein Touchscreen neben dem Herd optimal. Doch es ist kein Spaß, den LCD-Monitor in der Küche halbwegs fettfrei zu halten.

Alternative: Ein Mikroprojektor wirft per "holografischer Laserprojektion" das TV-Bild oder eine Website auf die Küchen-Arbeitsplatte. Und die schmierige Tastatur? Die beamt der Projektor bei Bedarf mit auf die Küchenarbeitsplatte und erfasst die Fingerbewegung mit Infrarotsensoren.
Die Technik dahinter heißt "Light Touch" und soll 2011 marktreif werden. Der Vorteil: Wer mit fettigen Fingern tippt, muss nachher nur den Tisch abwischen.