Eine Reise zu den Abgründen der dunklen Seite des Mondes

Die dunkle Seite des Mondes - Helden und Verschwörer - US-Astronaut Edwin Aldrin

Am 20. Juli 1969 war es soweit: Mit Neil A. Armstrong setzte der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond. Wirklich? Zweifler und Verschwörungs-Theoretiker glauben bis heute, dass es sich bei der US-Mondlandung um einen der größten Schwindel der Menschheitsgeschichte gehandelt habe, mit denen "verborgene Mächte" die Menschen hinters Licht geführt haben.

US-Astronaut Edwin Aldrin

Astronaut Edwin E. Aldrin Jr., lunar module pilot, poses for a photograph beside the deployed United States flag during Apollo 11 extravehicular activity on the lunar surface. The Lunar Module "Eagle" is on the left. The footprints of the astronauts are clearly visible in the soil of the moon. This picture was taken by Astronaut Neil A. Armstrong, commander, with a 70mm lunar surface camera.