Galerie

Die besten Bilder- und Foto-Manager

ACDSee lässt Sie Fotos mit hierarchischen Stichwörtern, Kategorien und farbigen Etiketten versehen. Außerdem können Sie Bilder mit bis zu fünf Sternen bewerten. Diese Metadaten zieht ACDSee dann auch bei der Suche im Bildbestand heran, ebenso wie kameraseitig generierte Metadaten (EXIF, IPTC) und Bildattribute wie die Kantenlängen.

ACDSee arbeitet direkt im Dateisystem, verschiebt die Bilder also nicht an einen festgelegten Ort. RAW-Dateien kann die Software zwar zum Bearbeiten öffnen, doch das Ergebnis wird als JPEG, PNG o.ä. abgespeichert. Da sich ein externer Editor einbinden lässt, ist das zu verschmerzen. Die mitgelieferten Bearbeitungsfunktionen reichen für den Hausgebrauch aus. ACDSee gibt es als Standard- für etwa 60 Euro und als Pro-Version für rund 100 Euro.