5 seltsame Windows-Fehler

Problem 1: Die Windwos-Uhr wird schwarz, bleibt bei 12 Uhr stehen und rührt sich nicht mehr

Weltweit berichten Anwender, dass ihre Uhr, die sie als Minianwendung (Gadget) auf den Desktop gelegt haben, mit allen Zeigern nur noch auf 12 weist. Kein Windows-Update, kein Neustart, keine Neuinstallation kann die gestoppte Uhr wieder zum Laufen bringen. Es herrscht Geisterstunde auf dem PC. Doch nicht nur die Uhr, auch andere Sidebar-Gadgets sind defekt, etwa die Wettervorhersage.

Die Uhr erscheint als schwarzes Quader mit einem Stundenzeiger auf 12 Uhr, der sich nicht bewegt. Die Anwender probieren alles: Sie löschen die Sidebar und installierten sie neu, sie deinstallieren Antivirenlösungen, Service Packs und sämtliche Minianwendungen. Nichts hilft. Die Uhr zeigt auf 12 Uhr. Die Geisterstunde endet nicht.

Lösung: Als Ursache hat sich ein Fehler in der Registry herausgestellt, als Übeltäter wird ein fehlgeleitetes Flash-Update vermutet. Geben Sie deshalb unter Start/Ausführen den Befehl regedit ein und bestätigen, dass der Registrierungs-Editor Daten ändern darf. Wichtig: Die Registry verändern Sie auf eigene Gefahr. Legen Sie also am besten vorher einen Wiederherstellungspunkt an.

Wechseln Sie im Registrierungseditor zu folgendem Pfad: HKEY_CURRENT_USER\ Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Zones\. Die Schlüssel 0, 1, 2, 3, 4 lassen Sie unverändert. Einen vorhandenen Eintrag (L) markieren Sie und löschen ihn weg. Schließen Sie den Registrierungseditor. Nach einem Neustart funktionieren die Gadgets wieder. Aber ist es wirklich nur ein Bug, der einen falschen Registry-Wert gesetzt hat? Oder stammt er von einem Geist?