Galerie

10 Profitipps zu CorelDraw - Beruhigende Fehlermeldung: Nur wenn CorelDraw X5 diese Fehlermeldung ausgibt, können Sie sich auf korrekt gesetzte Schnittmarken verlassen.

Beruhigende Fehlermeldung: Nur wenn CorelDraw X5 diese Fehlermeldung ausgibt, können Sie sich auf korrekt gesetzte Schnittmarken verlassen.

Tipp 2: Beschnitt zugeben

Bei randabfallenden Grafiken ziehen Sie Objekte einige Millimeter über den Rand der Arbeitsfläche hinaus und wählen anschließend eine Beschnittzugabe - 3 Millimeter reichen meist aus.

Wählen Sie für ein Objekt auf der CorelDraw-Arbeitsfläche Beschnittmarken, können Sie für die Beschnittzugabe eingeben, was Sie wollen. Das Ergebnis bleibt gleich: Die Beschnittmarken erscheinen zwangsläufig am Rand des Objekts, also da, wo sie nichts verloren haben - beim Beschneiden drohen hässliche weiße Blitzer. Um Beschnittmarken korrekt setzen zu können, müssen Sie daher die Arbeitsfläche genau so groß einstellen, wie das beschnittene Objekt werden soll - z.B. DIN A4.

Wenn ein Foto auf dieser Seite noch ganz bis zum Rand gehen soll, platzieren Sie das Foto so, dass es noch mindestens 3,0 mm über die Arbeitsfläche hinausragt - es kann aber auch noch beispielsweise 20,0 mm hinausragen. Geben Sie unter Datei/Als PDF freigeben/PDF-Voreinstellung: PDF/X-3 über die Schaltfläche Einstlg. unter PDF-Einstellungen im Reiter Druckvorstufe für die Randanschnittgrenze 3,0 mm ein. Aktivieren Sie zumindest die Schneidemarken, erscheinen die Schnittmarken an den Rändern des DIN-A4-Blatts und Sie bekommen jetzt genau die gewünschte Beschnittzugabe von 3 mm.