HD-Online-Videotheken

Zune-Video-Marktpl. / Xbox 360

Zune - steht der Name für Erfolg?

Auch die Microsoft-Konsole Xbox 360 ist hochauflösend, rundum vernetzt und vielseitig einsetzbar. Und sie hat jetzt auch eine Videothek.

Nehmen wir mal an, Microsoft Apple und Sony gehen etwa zeitgleich dasselbe Thema an. Wer hat damit am wenigsten Erfolg? Die Videotheken der drei Anbieter sind im letzten Herbst kurz nacheinander in Europa gestartet. Vor diesem Test hatten also alle drei ein halbes Jahr Zeit, um an ihren Angeboten zu feilen und um mit dem Klischee aufzuräumen, Microsoft sei in der Unterhaltungselektronik erfolglos.

Zu den Fakten: Der Zune-Video-Marktplatz bettet sich ähnlich gelungen in das Menü der Xbox 360 ein wie der Sony Video Store ins PS3-Menü. Die Steuerung funktioniert per Game-Controller oder mit der wahlweise erhältlichen Fernbedienung.

Versteckte Spitzenpreise

Online-Videothek

© Video Homevision

Online-Videothek

Das war's schon mit den Gemeinsamkeiten. Aus dem Test-Warenkorb fanden die Tester nur sechs von 50 Test-Titeln im Online-Angebot der Xbox, drei davon auch in HD. Der Rest rekrutierte sich überwiegend aus Filmen der B- und C-Kategorie. Kinderfilme, TV-Serien und Romantisches sind Mangelware. Ein paar Filme werden auch zum Kauf angeboten - allerdings keiner der Testtitel.

Bezahlt wird über ein Punktesystem: 1000 Punkte entsprechen zwölf Euro. SD-Filme kosten 360 bis 480 Punkte, HD-Videos 540 bis 600 Punkte. Beim Nachrechnen erwies sich der Zune-Video-Marktplatz als teuerste Videothek im Test.

Nach der Bestellung startet der Download des Films, bald darauf ist der Film startklar. Leihfilme sind 14 Tage lang gültig und lassen sich ab dem ersten Start 24 Stunden lang nutzen. Apple und Sony sind großzügiger.

Full HD und schwaches SD

Online-Videothek

© Video Homevision

Online-Videothek

Microsoft bietet seine wenigen HD-Filme als einziger Testteilnehmer mit 1920 x 1080 Pixeln an. Die Datenrate ähnelte der bei 720p-Filmen aus dem Sony-Store. Auf einem Full-HD-TV erschienen die Videos dennoch in bester Qualität.

Mit der Blu-ray-Referenz kam aber auch die Xbox-Videothek nicht mit. Audio-Features wie 5.1-Ton suchten die Tester vergebens. Die SD-Qualität rangiert am unteren Ende im Vergleich. Den 480-Zeilen-Bildern aus der Xbox fehlte es weniger an Schärfe, sondern eher an Kontrast, Farbbalance und Durchzeichnung. Schattige Szenen verloren sich oft im Dunkeln, helle Sequenzen wirkten blass.

Insgesamt blieb dem Zune-Video-Marktplatz, verglichen mit der Testkonkurrenz, nur der undankbare vierte Platz.

Testurteil:

Microsoft Zune-Video-Marktplatz / Xbox 360

€ 250

+ Filme in Full-HD-Auflösung- kleinste Auswahl an aktuellen Filmen- schwache SD -Bildqualität- kein 5.1, kaum Originalfassungen- teuerste Abrufpreise im Test

Gesamtwertung: befriedigend 59 %

Preis/Leistung: ausreichend

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Wolken
Smart-TVs

...soll die Freiheit bekanntlich grenzenlos sein. Die Cloud bietet tatsächlich unendlich viele Möglichkeiten, um überall und jederzeit auf…
Maxdome Online-Videothek
Ratgeber VoD

Die Videothek hat schon geschlossen? Warum laden Sie den Film nicht einfach aus dem Internet? Wir stellen Ihnen Video-on-Demand-Anbieter vor.
Samsung Allshare Play
Vergleichstest

Wir haben Cloud-Dienste getestet, mit denen Sie digitale Medieninhalte am PC, auf dem Smart TV und auf Mobilgeräten nutzen können. Hier finden Sie…
Video-Streaming
Video-Streaming

Bieten Onlinevideotheken wie Watchever, Maxdome, Sky Snap und Lovefilm tatsächlich Filme in echter HDTV-Qualität? Wir haben die Datenraten der…
TV, Bär, Streaming, Videothek
Instant Video, iTunes, Maxdome & Co.

Online-Videotheken versprechen neue Blockbuster teils schon vor der Blu-ray-Veröffentlichung in HD-Qualität, liefern nach Hause oder auf mobile…