Kaufberatung

Top 5 der Redaktion: DSLRs bis 1.000 Euro

Sie wollen eine digitale Spiegelreflexkamera kaufen, aber nicht mehr als 1.000 Euro ausgeben? Wir stellen Ihnen die von der Redaktion empfohlenen DSLRs im Einsteigersegment vor.

Kaufberatung DSLRs bis 1.000 Euro

© Archiv/Nikon/Pentax

Kaufberatung DSLRs bis 1.000 Euro

Während Kompaktkameras immer öfter durch Smartphones und Fotohandys ersetzt werden, erfreuen sich DSLRs und kompakte Systemkameras weiterhin wachsender Beliebtheit. Gerade die Einsteigermodelle von Canon, Nikon und Co. sind eine beliebte Option für all diejenigen, die auf der Suche nach besserer Bildqualität und mehr Bildgestaltungsmöglichkeiten sind. Doch welche sind die besten Modelle?

Wir haben zusammen mit der Preisvergleichs-Plattform guenstiger.de die Preisentwicklung aktueller Modelle überprüft und die Favoriten der Redaktion zusammengestellt.

Hier präsentieren wir Ihnen 5 Top-DSLRs bis 1.000 Euro und geben Einkaufstipps.

Bildergalerie

DSLR bis 1.000 Euro - Galerie
Galerie
Kamera-Galerie

Sie suchen eine DSLR für unter 1.000 Euro? Diese Spiegelreflexkameras empfiehlt die Redaktion im Einsteigersegment.

Bis auf die Nikon D90 wurden alle hier aufgeführten DSLRs von ColorFoto bereits nach dem neuen Testverfahren 1.6 geprüft. Die besten, passenden Objektive finden Sie über unsere Objektiv-Bestenlisten, die nach Kameras sortiert sind.

Pentax K-30

© Pentax

Platz 1: Pentax K-30

Empfehlung: Pentax K-30

Auf Platz 1 unserer Top 5 klettert Pentax mit der K-30. Die 16-Megapixel-DSLR ist mit einem robusten Edelstahlgehäuse ausgestattet, das vor Spritzwasser und Staub schützt - in dieser Preislage ist dies definitiv keine Selbstverständlichkeit.

Kaufberatung Nikon-System: Einsteigermodelle mit und ohne Spiegel

Neben einer überzeugenden Bildqualität kann die K-30 besonders mit einer sicheren AF-Leistung in Lowlight-Situationen auftrumpfen. Beim Filmen jedoch fehlt der Pentax-Kamera die Schärfenachführung, und an gleichmäßigen Strukturen leidet die Bildqualität unter Farbfehlern.

Sony Alpha A65

© Sony

Alternative für Filmer: Sony Alpha A65

Alternative: Sony Alpha A65

Als Alternative für Filmer sticht dafür Sonys Alpha A65 hervor. Die 24-Megapixel-Kamera eignet sich dank SLT-Technologie besonders gut für Videoaufzeichnungen. Sie bietet die Aufnahme von Full-HD-Videos im progressiven Modus 1080p mit 50 Vollbildern in der Sekunde.

Kaufberatung Sony-System: Alle SLT-Kameras im Vergleich

Dabei muss der Käufer auch beim Fotografieren keine Einbußen hinnehmen, denn die Sony Alpha A65 muss sich in Punkto Bildqualität nicht vor der Konkurrenz verstecken. Unter den fünf Modellen in der Top-Liste hat die Sony Alpha A65 jedoch mit aktuell ca. 740 Euro den höchsten Preis.

Nikon D90

© Nikon

Preis-Leistungs-Tipp: Nikon D90

Preis-Leistungs-Tipp: Nikon D90

Weitaus günstiger kommt man mit der Nikon D90 weg: Der Straßenpreis der Mittelklasse-DSLR liegt aktuell bei etwa 500 Euro. Auch wenn die D90 in Bereichen wie Auflösung und Videoaufzeichnung ein wenig in die Jahre gekommen ist, bietet sie immer noch ein überzeugendes Gesamtpaket. Besonders das im Vergleich zur neueren Nikon D5100 hochwertigere Gehäuse und die gute Bildqualität machen sie zu einem echten Preis-Leistungs-Tipp.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Test Olympus Systemkamera
DSLRs und Spiegellose

Ob Profi-DSLR (E-System) oder spiegellose Systemkamera (Pen-Serie und OM-D): Im ColorFoto-Testlabor haben wir die Kameras von Olympus getestet. Hier…
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G und Lumix L: Alle unsere Tests zu Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Samsung NX Test
Übersicht

Im NX-System versammelt Samsung seine spiegellosen Systemkameras. ColorFoto hat alle Modelle im Test auf Herz und Nieren geprüft.
Canon EOS M3 und Nikon 1 J5
Vergleichstest Systemkameras

Canon setzt auf APS-C-Format und klassisches Bedienkonzept. Klein, leicht und blitzschnell ist das Motto bei Nikon. ColorFoto hat die beiden…