Wissen

T-Home Entertain

T-Home Entertain

IPTV und die zugehörigen Triple-Play-Angebote stehen nicht nur vertraglich für eine Mischform aus Telefon, Internet und Fernsehen.

Logo Telekom Home

© Video Homevision

Logo Telekom Home

Was die Vertragsbedingungen angeht, stellen Telefon- und DSL-Anschlüsse das Hauptbetätigungsfeld für winzige Fußnoten dar. Der Grund: Auf dem freien Telekommunikationsmarkt kämpft die ehemals staatliche Telekom mit neuen Anbietern wie Vodafone, 1&1 oder Alice erbittert um Kunden. Die Anbieter werben hier mit sinkenden Preisen, Prämien und Sonderaktionen um Kunden, sichern sich aber mit langen Laufzeiten und anderen Tricks ihre Umsätze.

IPTV von T-Home Entertain steht für Fernsehen über die Internet-Leitung und damit für einen Vertrag mit der Telekom. IPTV-Zuschauer binden sich für zwei Jahre und können zwischendrin auch nicht etwa den TVEmpfang kündigen. Auch das Empfangsgerät kann man nicht frei wählen. Die Telekom bietet drei verschiedene TV-Receiver zum Kauf oder zur Miete an.

Die Mietpreise zwischen vier und sechs Euro sind meist günstiger als der Kaufpreis: Die Miete wird im zweiten, dritten und den folgenden Jahren günstiger. Und irgendwann kommt dann auch ein Nachfolgemodell.

Unterm Strich ist das Ganze aber teuer: 48,90 Euro kosten Telefon, Internet, Fernsehen und Receiver-Miete mindestens. HDTV gibt es nur in Gebieten mit schneller V-DSL-Versorgung - für nochmals 10 Euro extra. Weiterer Pferdefuß: T-Home bietet zwar eigene Pay-TV-Sender, darunter auch Livespiele der Fußball-Bundesliga.

Der Pay-TV-Sender Sky aber ist nicht zu haben. Zu guter Letzt: Im Vertrag sollte man die Einwilligung in die Nutzung der Kundendaten zu Informationszwecken durch Unternehmen der Telekom und Kooperationspartner ablehnen.

Teuer und langfristig

IPTV von der Telekom ist weder ein günstiges noch ein besonders flexibles Vergnügen.

  • 2 Jahre Vertragslaufzeit, automatische Verlängerung um je 12 Monate
  • IPTV nur zusammen mit Telefon- oder DSL-/Telefonanschluss
  • HDTV nur in Anschlussgebieten mit V-DSL möglich
  • Nicht das gesamte Pay-TV-Angebot aus Kabel- oder Sat-Empfang verfügbar
  • Einwilligung zur Datenweitergabe zu Werbezwecken

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Miss IFA
Ratgeber: "IFA 2012"

Die Megatrends der IFA 2012 sind Internet und vernetzte Kommunikation. Schon jetzt zeigen die Hersteller einen Ausblick auf die neuen Techniken.
Miss IFA 2012
IFA 2012

Was auf in Berlin vorgestellt wird, wird später oft ein Verkaufsschlager. Wir haben für Sie die zehn Top-Trends der diesjährigen Novitätenschau…
Apple iPhone5 iOS6
Top-10-Unterschiede

Die wichtigsten Veränderungen des iPhone 5 gegenüber dem alten Flaggschiff iPhone 4S betreffen auch die Kamera. Lohnt sich das Upgrade?
Logo Übersicht
Ankaufportale im Vergleich

Wer gebrauchte CDs, DVDs oder Bücher verkaufen will, muss nicht mehr zum Flohmarkt. Im Internet geht es viel bequemer. Doch wo bekommt man das meiste…
CD-Cover
Heimkino-Musik

Mit opulenten Film-Soundtracks kommt auch mal ohne Fernseher Heimkino-Feeling auf. Wir stellen die Filmmusik-Favoriten der Redaktion vor, die tolle…