Einer für Alles

Sony VAIO VPCL22Z1E

image.jpg

© Hersteller/Archiv

Sony VAIO VPCL 22Z1E; [ 85] gut

Sony VAIO VPCL22Z1E

Der VAIO VPCL22Z1E ist der zweite All-in-One mit 3D-Display im Test. Sony setzt bei dem eleganten 24-Zöller ebenfalls auf die Nvidia-Technik, legt aber keine 3D-Vision-Brille bei, sondern eine eigene Shutterbrille, die auch bei den BRAVIA-TV-Geräten genutzt wird. Mit knapp 1700 Euro ist der VAIO der kostspieligste All-in-One im Testfeld, kann dafür aber auch mit einem Core-i7-Prozessor aufwarten. Der i7-2670QM ist ein Mobilprozessor mit 2,2 GHz, kann aber bis auf 3,1 GHz hochtakten.

Test: SSD-Laufwerke

Im Gegensatz zu den Core-i5-CPUs in den Rechnern von Acer, Asus, Dell und Lenovo unterstützt der Quadcore-Prozessor im Sony auch Hyperthreading. Daher belegt der VAIO im PCMark Vantage mit 9273 Punkten die Spitzenposition. Die 5,17 Zähler im Cinebench belegen, dass der Sony bei CPU-intensiven Applikationen mit Multithreading die beste Figur macht. Der Arbeitsspeicher ist wie beim Lenovo üppige 8 GByte groß.

image.jpg

© Hersteller/Archiv

Japanisch verspielt präsentiert sich sie Touch-Oberfläche von Sony. Die Media Gallery kann auch mit Gesten via Webcam kontrolliert werden.

Für Spiele ist der Sony mit seinem Nvidia GeForce GT 540M nicht die beste Wahl: Im 3DMark11 erzielt der Rechner 1013 Punkte, für Spiele im 3D-Modus definitv zu wenig. Auch hier ist das 3D-Display also primär für 3D-Blu-rays oder 3D-Fotos zu gebrauchen.

Ein Pluspunkt ist die schnelle Western-Digital-Festplatte mit einem TByte Kapazität und gemessenen 103 MByte/s (HD Tune). In der Ausstattungsliste fehlt ein TV-Tuner, dafür bietet der Sony eine umfangreiche Software-Ausstattung zu der auch Adobe Photoshop Elements 9 und Premiere Elements 9 zählen. Auch der Klang der Lautsprecher und die Qualität der Eingabeperipherie sind sehr gut. Bei der Leistungsaufnahme benötigt der Sony mit seinem leuchtstarken Display satte 81 Watt im Desktop-Betrieb.

image.jpg

© Hersteller/Archiv

Sony hält als einziger Hersteller Firewire die Treue, hat aber auch USB-3.0-Ports eingebaut.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Windows und Android im Vergleich
HP Pavilion TouchSmart vs. Slate 21

Einige All-in-One-Hersteller bringen nun auch sehr günstige Modelle mit Android auf den Markt. Aber sind sie schon ein echter Ersatz für…
All-In-One-PCs im Vergleich: Welches Gerät kann sich im Test behaupten?
Dell Inspiron 2350, HP Envy Recline 23 & Co.

All-In-One-Rechner sind immer gefragter: Wir vergleichen vier Modelle der Oberklasse im Test und zeigen Ihnen, welcher wirklich sein Geld wert ist.
All-in-one-PCs
Dell, HP, MSI & Toshiba

All-in-One-Rechner sind schlank, stylisch und meist sogar mit einem Touchscreen ausgestattet. Wir haben vier Modelle der Oberklasse im Test.
All-in-One-PC 2015: Lenovo B50
All-in-One-PCs 2015

All-in-One-PCs sind die Multitalente unter den Desktop-Rechnern. Unsere Kaufberatung zeigt Vorteile und Nachteile von Komplettsystem-PCs.
Acer Aspire U Touch
AiO Test 2016

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.