Vergleichstest

Sony KDL-55HX825

Der Stilvolle

Der KDL-55HX825 entstammt der zweitbesten Klasse von Sony und ist dementsprechend üppig bestückt. Der entscheidende Unterschied zur Topklasse liegt im Panel.

Die 925er-Serie verfügt über direkt leuchtende LEDs hinter dem Display, beim 55HX825 sitzen sie im Rahmen. Beim Bildaufbau arbeitet der Testkandidat auch mit 200 Hertz und Local Dimming, wenngleich in gröberen Zonen als im Topmodell. 3D beherrscht er auch.

Die passende Brille muss man hingegen für 50 Euro hinzukaufen. Eine Skype-Kamera mit vier Mikrofonen für die Echo-Kompensation und ein HD-Chip sind ebenfalls als Zubehör für je 100 Euro erhältlich. Sonst gibt es keine Abstriche.

Neben dem zierlichen Standfuß ist ein Sockel im Monolith-Design dabei, der der Breite des Fernsehers entspricht. Das Panel wird darin eingelassen und leicht nach hinten geneigt. Außerdem haben die Techniker zusätzliche Lautsprecher in den Extrafuß eingebaut. Sie werden über den Audio Return Channel der HDMIBuchse mit Signalen versorgt. Ein zusätzliches Netzteil liefert die Energie.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Sony KDL-55HX825€ 2.800; www.sony.de+ gute Integration sozialer Netzwerke,Soundbar im Lieferumfang- Menü-Piktogramme anfangs…

Immer im Bild

Als total vernetzter Fernseher versteht der Sony alle verfügbaren Signale. Der Multi-Tuner etwa zeigt sich für die Broadcast-Abteilung verantwortlich und entschlüsselt Signale aus dem Kabel, von der Hausantenne und der Sat-Schüssel.

Auf Netzwerk-Medien wird via LAN oder WLAN zugegriffen. In der Netzwerk-Sparte findet der Sony-Kunde jede Menge Video- und Audio-Streams, die teilweise gratis oder kostenpflichtig in Form des VoDDienstes Qriocity angeboten werden.

Es sind wenige Internet-Widgets an Bord, dafür sind sie gut integriert. Twitter und Facebook lassen sich auf Wunsch permanent neben dem Fernsehbild einblenden. So bleibt der Nachrichten-Junkie immer auf dem Laufenden.

Das letzte Bonbon ist ein freier Internet-Browser. Er baut die gewünschten Seiten flott auf und vergrößert bei Bedarf die Schrift.

Im Bildtest erstaunte der Sony mit einer guten Darstellung von selbst schlecht aufgelösten Internet-Videos. HD Boost heißt die dafür verantwortliche Schaltung. Deren Bilder wirken zwar etwas weichgezeichnet, zeigen aber keine Klötzchenmuster. Auch die HD-Darstellung stimmte. Mit tollen Kontrasten, knackscharfen Konturen und in 3D auch noch einem grandiosen räumliches Bild setzte er sich auf den Spitzenplatz im Test.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

55-Zoll-Fernseher im Wohnzimmer
Bilder, die verwöhnen

Der Traum vom Riesenfernseher im Wohnzimmer ist längst nicht mehr unerreichbar. Für die besten XXL-TVs muss man nicht mehr als zwei- bis dreitausend…
55-Zoll-LCD-TVs
Vergleichstest

In diesem Vergleichstest treten die besten Fernseher von fünf TV-Herstellern gegeneinander an. video zeigt, welcher 55-Zöller den Sieg in den…
Fünf 55-Zoll-Fernseher
Vergleichstest

Fünf 55-Zoll-TV-Geräte im direkten Vergleich: Die besten Hersteller treten in verschiedenen Preisklassen gegeneinander an und beweisen, was sie…
Ultra-HD-Fernseher
UHD-TVs

Sie sind riesig und liefern die feinsten Bilder, die das video-Labor jemals gesehen hat. Alle führenden TV-Marken gehen jetzt dazu über, in ihren…
55-Zoll-TVs
Vergleichstest

Sie suchen einen 140-cm-Fernseher und wissen nicht, welchen Sie wählen sollen? video hat fünf Geräte getestet, erklärt die Logos der Hersteller…